AVM Labor-Update für FritzBox 7490 und 7590 mit neuen Funktionen

Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Bildquelle: AVM
Der Berliner Router-Hersteller AVM veröffentlicht aktuell im Wochen­takt Neuigkeiten für sein FritzOS. Nun wurde ein neues experimen­telles Update für die sogenannten Labor-Versionen von FritzOS herausgegeben. Das Update steht für die beliebten FritzBox-Wlan-Router 7490 und 7590 zur Verfügung.
Die Aktualisierung bringt eine Reihe von Änderungen für die experimentelle FritzOS-Version 6.98 und behebt zudem noch einige Probleme, die Nutzer mit der Kindersicherung, mit der Anzeige von erfolglosen Anmeldeversuchen und mit falschen Diagnose-Anzeigen hatten. Das neue Labor-Update steht nun für die FritzBox 7490 und 7590 zur Verfügung. Wer eine ältere Laborversion, eine Beta oder das Standard FritzOS installiert hat, kann die Aktualisierung über "System / Update" erhalten. Genaueres zum Update-Prozess erläutert AVM auf der Sonderseite zu den Labor-Versionen. Die neue Fritz-Laborversion hat noch Beta-Status, kann also noch immer unvorhergesehene Probleme verursachen und sollte nur zu Test­zwecken zum Einsatz kommen.


AVM hat für die neue Aktualisierung noch den Hinweis veröffentlicht, dass die Labor-Version nur mit dem Windows-Programm Recover auf die reguläre aktuelle FritzOS-Version zurück­gestellt werden kann. Das Update ist zudem wie gehabt nicht nutzbar für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden. Eine Ausnahme ist der 1&1 Homeserver.

Das ist neu

Nach dem Update sollten die Router folgende neue Versionsnummer anzeigen: Für die FritzBox 7490 Version 13.06.98-49953 und für die 7590 Version 06.98-49954.

Die Fritz-Labor-Versionen bieten in einem Beta-Programm neue Optionen, Verbesserungen und Änderungen allgemein, die in der Form noch nicht in das normale OS für die Router des Unternehmens eingebunden sind. So hat AVM eine neue Zeitsteuerung für Rufumleitungen eingerichtet und ab sofort Protected Management Frames (PMF) aktiviert.

Zudem wird 160 MHz-Kanalbandbreite neu unterstützt und eine Reihe an Funktionen für FritzFons hinzugefügt. Einzelheiten dazu listet AVM auf der Sonderseite für die Labor-Updates.

Neue Funktionen in diesem Labor


    Telefonie:
  • NEU - Zeitsteuerung für Rufumleitungen
  • [Update] NEU - Rufnummern aus Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen
  • [Update] NEU - Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom (DeutschlandLAN SIP-Trunk / SIP-Trunk Pooling)

  • WLAN:
  • NEU - Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) aktiviert
  • NEU - Unterstützung für 160 MHz-Kanalbandbreite hinzugefügt

  • DECT:
  • NEU - FRITZ!Fon Startbildschirm Ereignisse Anzeige für eingegangene Faxe
  • NEU - FRITZ!Fon Mediaplayer: Speichern und Laden von Musiklisten als .xsfp Datei per FRITZ!NAS möglich
  • NEU - FRITZ!Fon Startbildschirm Smart-Home scrollbar, um mehr Smart-Home-Geräte anzuzeigen
  • NEU - FRITZ!Fon Unterstützung für bis zu fünf eigene Klingeltöne pro Handgerät
  • NEU - FRITZ!Fon ermöglicht Update für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt)
  • NEU - FRITZ!Box unterstützt Software Update für kompatible Handgeräte anderer Hersteller
  • NEU - FRITZ!Fon Rufnummernauflösung nach Landes- und Ortsvorwahlen

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-4995x


    DSL:
  • Neu - Stichleitungen am DSL Anschluss können erkannt und dargestellt werden.

  • Internet:
  • Änderung - Automatische Zertifikatssignierung durch letsencrypt.org entfernt
  • Änderung - Nutzung letsencrypt.org-zertifizierter Zertifikate entfernt
  • Änderung - IPv4 und IPv6 (Dual Stack) aktiv an Vodafone-Anschlüssen
  • Behoben - Meldung "Default-Benutzer existiert bereits" beim Einrichten der Kindersicherung

  • WLAN:
  • Änderung - Ereignissmeldungen zur Radarerkennung (DFS) angepasst
  • Änderung - Option zur geschützten Anmeldung von WLAN-Geräten (PMF) jetzt auf Seite WLAN / Sicherheit
  • Behoben - "Erfolglose Anmeldeversuche" werden wieder korrekt bei aktiviertem MAC-Filter angezeigt
  • Behoben - WLAN "Band Steering" kann wieder deaktiviert werden

  • Telefonie:
  • Verbesserung - Verwaltung von Rufsperren für eingehende Anrufe (Rufnummern) überarbeitet
  • Behoben - Hinzufügen von neuen Telefonbüchern oder Telefonbucheinträgen in einigen Konstellationen nicht möglich
  • Behoben - Zeitsteuerung deaktiviert keine Rufumleitung für unbekannte Anrufer
  • Behoben - kleinere Fehler in der Rufsperrenverwaltung

  • DECT:
  • Behoben - Keine Ortsauflösung bei Anrufen an eine Eigene Rufnummer mit konfiguriertem Anzeigenamen

  • System:
  • Verbesserung - Push Mail für Update über FRITZ!Fon komplettiert
  • Verbesserung - Stabilität
  • Behoben - Anzeige eines falschen Zeitpunkts für das automatische Update
  • Behoben - verfälschte/unvollständige Ereignissen in den Push Mails

  • Diagnose:
  • Behoben - fehlerhafter Hinweis auf Speichermangel bei Anrufbeantworter auf internem Speicher
  • Behoben - leere Seite unter Sicherheit bei eingerichtetem IP-Telefon oder unverschlüsseltem Gastzugang

  • USB:
  • Verbesserung - Verbesserte Stabilität bei der Nutzung von NTFS-formatierten Datenträgern

  • USB/UMTS:
  • Verbesserung - Optimierungen einiger Konfigurationsdetails
  • Behoben - Ersteinrichtung mit Start-Code bei Anbieter 1&1 und aktivem DualStack schlägt fehl
  • Behoben - Internet über Mobilfunk in Ersteinrichtung nicht bei allen erkannten Mobilfunk-Sticks angeboten
  • Behoben - Telefonie über Mobilfunk nur möglich bei gleichzeitiger Internetnutzung über Mobilfunk
  • Behoben - keine ein- oder ausgehenden Telefonieverbindungen über Mobilfunk

Siehe auch:
Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 AVM
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Tipp einsenden