Rapper 50 Cent findet vergessene Bitcoins im Wert von gut 7 Mio. Dollar

Bitcoin, Währung, Bitcoins, Kryptowährung, virtuelle Währung Bildquelle: MichaelWuensch/CC0
Curtis James Jackson III, besser bekannt unter seinem Künstlernamen 50 Cent, hat ein zweifellos aufregendes Leben voller Höhen und Tiefen hinter sich. Drogen, Gewalt und Hip-Hop sind die Eckdaten, nun kommt ein weiteres Kapitel hinzu: Bitcoins. Denn der Rapper ist quasi versehentlich auf Bitcoins im Wert von mehr als sieben Millionen Dollar gestoßen. 50 Cent hat so manches Auf, aber vor allem auch Ab erleben müssen, das gilt nicht nur für seine Karriere, sondern vor allem auch für sein Leben. Bevor er 2003 das Hit-Album "Get Rich or Die Tryin'" veröffentlicht hat, war er unter anderem als Drogendealer tätig, er wurde dabei auch angeschossen, vor gut zwei Jahren sorgte er dann durch Privatinsolvenz für Negativschlagzeilen.

Nun aber ist ihm im Fortuna wieder hold, auch wenn das eher ein Zufall ist. Denn Curtis James Jackson III hat für sein letztes Album "Animal Ambition" im Jahr 2014 auch Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptiert. Die Kryptowährung war damals noch so etwas wie eine Kuriosität bzw. nur Insidern ein Begriff und nur wenige akzeptierten Bitcoins.

"Mit der Zeit gehen"

50 Cent hat damals in einem Reddit-AMA davon gesprochen, dass er mit der Zeit gehen wolle. Allzu viel Geld nahm er damals (also zum Kursstand 2014) per Bitcoin aber nicht ein. Denn 2014 war eine Einheit der Kryptowährung etwa 600 Dollar wert, aktuell steht der Kurs im fünfstelligen Dollar-Bereich. Wie sich die Zeiten ändern: 2013 wurde Bitcoin moch als 'kleiner Fisch' bezeichnetBitcoin, im Vergleich ein kleiner Fisch Diese Bitcoins hat 50 Cent aber vergessen. Das Klatschportal TMZ hat sich und ihn nun aber daran erinnert (via Business Insider). Man hat errechnet, dass die 700 Bitcoins, die der Rapper damals für Animal Ambition-Verkäufe bekommen hat, heute (je nach Kurs) zwischen sieben und 8,5 Millionen Dollar wert sind.

50 Cent hat den Bericht mittlerweile bestätigt, er hat einen entsprechenden Instagram-Beitrag aber wieder gelöscht. Das könnte mit seiner finanziellen Situation zu tun haben. Denn es gab bereits vor dem Bitcoin-"Fund" einige Zweifel, ob 50 Cent tatsächlich kein Geld mehr hat. So mancher hat nämlich vermutet, dass seine Privatinsolvenz nur ein taktisches Manöver ist, um eine Schadenersatzzahlung zu vermeiden.

sentifi.com

winfuture Sentifi Top 5 Kryptowährungen

Bitcoin, Währung, Bitcoins, Kryptowährung, virtuelle Währung Bitcoin, Währung, Bitcoins, Kryptowährung, virtuelle Währung MichaelWuensch/CC0
Mehr zum Thema: Bitcoin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden