Google Pixel 2 XL überrascht bei iFixit durch gute Reparierbarkeit

Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel 2 XL Bildquelle: iFixit
Die Reparaturprofis von iFixit haben sich die neuen Pixel-Smartphones von Google vorgenommen und dabei eine positive Entdeckung gemacht: Gegen den Trend nutzt Google weniger Kleber und ermöglicht es so, dass man das Pixel 2 XL recht gut reparieren kann.
Kaum ist das neue Pixel 2 XL bei den ersten Nutzern angekommen, haben es die Spezialisten von iFixit bereits in die Hände bekommen und den Schraubendreher angesetzt. Bei dem Versuch das Smartphone auseinanderzunehmen haben sie eine Menge gelernt - unter anderem hat iFixit einen kurzen Bericht darüber veröffentlicht, wie die Active Edge-Squeeze-Funktion des Geräts funktioniert. Google Pixel 2 XL iFixitFoto: iFixit

Neue Batterie ist nun verklebt

Für das Teardown sind aber erst einmal die verbauten Komponenten, deren Anordnung und die Änderungen zum Vorgängermodell interessant. So hat Google sich zwar dazu entschieden, den Akku anders als beim ersten Pixel XL-Modell nun zu verkleben; dennoch lässt sich die Batterie austauschen, man benötigt nur etwas Mehraufwand.

Austausch nicht schwer

Schon das Öffnen des Pixel 2 XL an sich gestaltete sich bereits recht einfach. Google verzichtet trotz eines nahtlos wirkenden Designs, als sei das Smartphone aus einem Guss, auf spezielle hitzeaktive Kleber, die Display und Gehäuse zusammenhalten. Viele der Komponenten sind modular aufgebaut, schreibt iFixit, und können daher nach dem Ausbau der Displaybaugruppe ausgetauscht werden.

In Sachen Reparierbarkeit gibt es natürlich ein paar Abzüge. Im Großen und Ganzen überrascht Google allerdings mit einem moderat gestalteten Aufbau, der einen Austausch vieler Komponenten tatsächlich einfach macht.

Google Pixel 2Google Pixel 2Google Pixel 2Google Pixel 2
Google Pixel 2Google Pixel 2 XLGoogle Pixel 2 XLGoogle Pixel 2 XL

Da Google zudem beispielsweise auf ganz reguläre Philips-Schrauben setzt, benötigt man nicht einmal viel proprietäres Spezial-Werkzeug. Dennoch gibt es nur sechs von zehn möglichen Punkten für die Reparierbarkeit (zehn Punkte gibt es für Geräte, die einfach repariert werden können). Gegen ein besseres Ergebnis sprechen der verklebte Akku und der Displayaufbau.

iFixit hat zunächst das Teardown des neuen Google Pixel 2 XL veröffentlicht. Für das kleinere Modell Pixel 2 gibt es noch keinen offiziellen Blick in das Innere.


Pixel Buds: Googles smarte Kopfhörer mit Assistant und Translate Google Pixelbook: Surface-Klon mit ChromeOS ab 999 Dollar erhältlich Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel 2 XL Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel 2 XL iFixit
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden