Windows Vista - Was erwartet uns mit Beta 2?

20.04.2006 21:30 
Zu den weniger auffälligen, aber dennoch erwähnenswerten Neuerungen in der Build 5361 gehört die inzwischen funktionierende Hilfefunktion. Muss diese verwendet werden, können zusätzliche Informationen aus dem Internet bezogen werden. Zudem bietet Microsoft bei schwerwigenden Problemen die Möglichkeit an, Hilfe von Experten oder Communities wie WinFuture zu bekommen.


Weiterhin wurden einige in Vista enthaltene Programme überarbeitet und bekamen teilweise modifizierte Oberflächen spendiert. Der integrierte Windows Kalender wurde zum Beispiel funktionell kaum verändert, wird nun jedoch ohne die aus früheren Builds bekannte "Windows Media Player Navigation" dargestellt. Auch das Network Center, welches über die Netzwerkumgebung erreichbar ist, wirkt nun wesentlich übersichtlicher und logisch strukturiert.


Unter den in Vista Build 5361 erstmals einsetzbaren Funktionen befinden sich ausserdem noch die Möglichkeit BackUps des Betriebssystems oder von Partionen anzulegen und das Tool "Windows Collaboration", mit dessen Hilfe der Anwender zum Zwecke der Zusammenarbeit andere Nutzer einladen kann, das Geschehen auf seinem Desktop mitzuverfolgen und gegebenenfalls Dateien auszutauschen. Das Ganze erinnert stark an bekannte Produkte wie WinVNC oder UltraVNC, wurde aber mit zahlreichen Sicherheitshinweisen versehen.
Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow viel Features die schön Rechenlast kosten. Rechner gefällt mir gar nicht
 
@Blue7: Der Taschenrechner sieht doch judd aus! Aber ich finde das auch alles total übertrieben... aber es gibt genug verrückte, die sowas kaufen werden...
 
@andreasm: Und die Restlichen werden aufgrund von Inkompatiblitäten neuer Software mit alten Windows-Versionen zum Kauf gezwungen. :P
 
@andreasm: (Aah, die Editier-Funktion geht bei mir gerade nicht...) Ich wunder mich, dass dir der Taschenrechner gefällt, der hat nämlich keine Solarzellen. :)
 
Kann man die Vista Betas eigentlich über ein bestehendes Windows XP installieren, ohne dass dabei Daten gelöscht oder überschrieben werden, die schon auf der Festplatte sind?

Und kann man die Vista Betas auch auf eine Festplatte bzw. Partition installieren, auf der schon Daten (aber kein Betriebssystem) drauf sind, ohne dass diese Daten gelöscht oder überschrieben werden?
 
@parabel: Kann man vermutlich alles machen. Aber wenn Dir diese Mechanismen bei XP schon nicht geläufig sein sollten, so solltest Du tunlichst die Finger davon lassen. Der MS-Bootmanager ist nicht gerade der Hit und wenn man sich erstmal den Bootloader der vorhandenen Installation abgeschossen hat, gibt es zwar reichlich Möglichkeiten ihn wieder herzustellen, aber die sind alle nichts für reine Mausschubser. Schnapp Dir besser eine alte Platte und trenne Deine bisherigen vom System, dann kann Dir Vista nichts zerschießen.
 
Hört der Explorer immernoch auf Dateien zu löschen/kopieren/verschieben nur weil eine der ausgewählten Dateien nicht zu löschen/kopieren/verschieben ging?
 
@sparkle: Nicht nur deswegen nimmt man den Explorer auch nicht :)... (Ich weiss es nicht, aber ich gehe davon aus, dass das immer noch passiert)
 
Noch mehr: Wo ist denn jetzt das V? Warum keine Videos? Warum keine Screenshots vom eingebauten Media Center, funktioniert das noch nicht? Ansonsten: Netter Überblick.
 
@sparkle: schon auf dem login screen auf seine zwei der screenshotrubrik is das "v" zu sehen, ok, eigentlich ist es ein umgedrehtes, aber es ist ein "v". warum keine videos? weil wir nicht die technischen voraussetzungen dafür haben, meinst du nicht wir hätten das schon probiert?
 
Wäre noch interessant zu wissen auf welchem Testsystem der Build installiert wurde, damit man in etwa eine Vorstellung hat wie lange Installations- und Ladezeiten auf dem eigenen System dann dauern.
 
@Islander: die daten des rechners tauchen auf den screenshots immer mal wieder auf, hier eine zusammenfassung: amd opteron 144 bei 2,61 GHz, 1 GB RAM, ATI Radeon X850XT, denke das waren die relevanten daten.
 
@all: wäre mal interessant einen Test von Vista auf einem solchen System: Prozessor max. 2.5GHz, 512RAM, eine Direct x9 fähige Onboard Grafikkarte. Sollte also einigermaßen etwas unter dem Standart Neveau der häutigen PCs liegen. Da würde mich interessieren ob Vista darauf flüssig bzw. stabil läuft. MfG
 
"800 Megabyte" und jetzt nur noch die Hälfte, wow. Hätte nicht gedacht das Vista 800MB RAM gebraucht hatte. Ich nenne das einen nette Verbesserung. Dies wurde also durch Speicherprobleme verursacht und jetzt gelöst, dann hoffe ich mal das MS es ermöglicht nochmal um so eine Hälfte durch Optimierungen oder sonstiges zu springen ^^, was aber denke ich unwahrscheinlich ist. Naja sonst, sonst hoffe ich das MS bis zur Final noch einen Ass im Ärmel bieten kann. Aber dennoch Vista ist recht interessant.
 
@-=©Tiger-X©=- die icons und so brauchen doch um einiges mehr speicher als noch in Vorangegangenen Betriebssytemen = ) hihi
aber hoffen wir mal dasl es nice wird. Kleine Frage bezüglich der Benutzerverwaltung: Ihr habt geschrieben das man Standartmäßig ein eingeschränkter User (Gast) seit. Wird man dann jetzt bei Windwos auch zum Root Passwort aufgerufen wen man tiefer ins system eingreifen wil oder muss man sich direkt als Admin amelden. Ersteres ist besser da falls schädigende Software auf dem PC wäre und man als "root" arbeiten würde könte sich jene ja wieder instaliern wenn wir als "root" arbeiten
 
toll ... nen neuer build ... und wieder sachen geklaut ... ms sollte langsam was eigenes einbauen, anstatt auf vorhandene sachen anderer betriebsysteme / software zurückzugreifen ...
 
@Benjamin: hättste auchn paar beispiele, oder haste nur schlechte laune?
 
@nim: es ist kein großes geheimniss, das die von ms "neu" eingebrachten sachen, schon lange bei mac os, linux shells, etc auftauchen. und es gibt programme mit denen man sich diese spielerein wie wetter und co auf dem desktop schon jetzt anzeigen kann. MS hat keine eigene idee mit eingebracht, es sind nur die spielerein die andere entwickler berühmt gemacht haben. reicht das ... ?
 
also wenn des jetz heisst "OEFENTLICH VERFUEGBAR" heisst das, dass es jeder runterladen kann? nich nur die beta tester?
weil ich wuerde es auch gern mal testen
 
Frage: was ist der unterschied zwischen dem Internet Explorer 7 und dem Internet Explorer 7+ ?
 
Wie wird man eigentlich TAP? Wo kann man sich anmelden?
Gruss King of Ktichen
 
hallo alle zusammen. als ich mir den screenshot vom task manager angeguckt habe bin ich ziemlich verwundert.
unten steht dass 40 pprozesse laufen. unter prozesse sieht man grad mal 10 oder so und der explorer.exe nimmt nur 55 MB. da nimmt der explorer bei mein windows mehr.
bei windows xp professionell nimmt explorer.exe bei mir 87MB nach den neustart. hmmm. vista ist doch nicht so ein speicherfresser. ausserdem nimmt mein antivirenorg noch 200MB speicher. ANTIVIRENKIT 2006. vista ist einfach nur geil!
 
hallo alle zusammen. als ich mir den screenshot vom task manager angeguckt habe bin ich ziemlich verwundert.
unten steht dass 40 pprozesse laufen. unter prozesse sieht man grad mal 10 oder so und der explorer.exe nimmt nur 55 MB. da nimmt der explorer bei mein windows mehr.
bei windows xp professionell nimmt explorer.exe bei mir 87MB nach den neustart. hmmm. vista ist doch nicht so ein speicherfresser. ausserdem nimmt mein antivirenorg noch 200MB speicher. ANTIVIRENKIT 2006. vista ist einfach nur geil!
 
@mecmec Mein Explorer brauch unter XP (das schon ein paar Tage läuft) grade mal 27 MB!!! Also die 87MB kann ich nich nachvollziehen *wunder*.
 
@dfx23: Mein Explorer braucht gerade mal 22MB (nicht nach dem neustart, sondern gerade beim benutzen) und sonst so naja 340MB Ram wird verwendet und 35 Prozesse laufen wobei der CPU total entspannt ist 0-5%. Ich habe beim system so eineiges verändert. Hoffe das Vista standart Mäßig weniger verbrauchen wird oder einfach besser mit den Speicher/CPU umgehen kann. MfG
 
hallo alle zusammen. als ich mir den screenshot vom task manager angeguckt habe bin ich ziemlich verwundert.
unten steht dass 40 pprozesse laufen. unter prozesse sieht man grad mal 10 oder so und der explorer.exe nimmt nur 55 MB. da nimmt der explorer bei mein windows mehr.
bei windows xp professionell nimmt explorer.exe bei mir 87MB nach den neustart. hmmm. vista ist doch nicht so ein speicherfresser. ausserdem nimmt mein antivirenorg noch 200MB speicher. ANTIVIRENKIT 2006. vista ist einfach nur geil!
 
@mecmec sag mal was machst du das du damit windows bei dir 87 mb nimmt für den explorer ich brauch nur 9860kb also knapp 10mb und mein anitvieren Prog Antivir braucht auch nur max 50mb?

mfg mike4004
 
Naja Antivir taugt auch nix, sorry wenn ich dir es sagen muss. Grad bei gepackten Archiven versagt er vollkommen, und bei Emails ist er auch nicht das Wahre. Da verbrauche ich lieber ein bischen mehr Speicher und habe dafür auch wirklich ein Schutz gewährleistet, dank 2 Antivirenengines.
 
Schöner Test, weiter so!!
 
Das ganze erinnert stark an Mac OS X.
Es ist wieder mal typisch Microsoft. Allein die Gadgets. Nee ich könnt schon wieder...
 
1.5 Stunden für die Installation ??????????????????

Bei Mac OS X ist die Installation in maximal 15 min erledigt. Hätte nicht gedacht, das der Mist so schlecht ist. Die totale Verschwendung von Zeit!
 
Mich wurdert, daß ein Opteron System mit 1GB Ram gerade mal die Note 3 im Windows-Vista-Performance Test bekommt wie auf den Screenshots zu sehen ist.

Wie wird dann ein Otto-Normal-System eingestuft?

 
der Mai ist vorbei____________Ja__wo ist es denn>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
immer noch nichts zu sehen>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>??????????????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!