WinFuture.de Buchvorstellung zum Thema Windows Vista

28.07.2006 12:59 
Das Windows Vista Preview-Buch (Data Becker )

Das erste Buch kommt von Data Becker und trägt den Titel "Das Windows Vista Preview-Buch". Damit ist es Bestandteil der Reihe "Das große Buch", in der bereits eine Menge Fachliteratur erschienen ist. Die Autoren sind Wolfram Gieseke und Jürgen Hossner, die bereits viel Erfahrung mit dem Schreiben von Büchern hatten. Darunter finden sich Werke über andere Windows-Versionen, diverse Software, das BIOS sowie allgemeine Bücher rund um den Computer, die sich vor allem an Anfänger richten.

Auch dieses Buch ist für Einsteiger bestens geeignet, da jeder Fachbegriff direkt im Kontext erklärt wird. Begriffe wie Phishing-Filter, Tabbed Browsing, Firewall und User Account Control sind nach der Lektüre dieses Wälzers kein Geheimnis mehr. Auf rund 450 Seiten wird alles Wissenswerte rund um das neue Betriebssystem Windows Vista von Microsoft erklärt. Es wird nicht nur aufgezählt, was alles verändert wurde, sondern man lernt, wie man die neuen Features einsetzt und wie sie funktionieren.

Trotz der Fülle an Informationen ist der Aufbau des Buches gut durchdacht. In zehn großen Abschnitten findet man sich leicht zurecht, so dass man das Werk auch wunderbar als Nachschlagewerk einsetzen kann. In Kapitel 1 werden die neuen Features im Schnelldurchlauf beleuchtet, so dass man bereits anfangs einen Einblick in die Vielfalt des Betriebssystems hat. Die nachfolgenden Kapitel beschäftigen sich dann mit den Hauptkomponenten im Detail.

Dazu gehört der Installationsvorgang, der mit Vista komplett überarbeitet wurde, die Benutzeroberfläche Aero, der überarbeitete Windows Explorer, Microsofts Bemühungen im Bereich Sicherheit, der Internet Explorer 7+, der verlorene Marktanteile von der Konkurrenz zurückerobern soll, das Windows Media Center, die Kommunikation über das Internet und über das lokale Netzwerk, die kleinen Programme wie Kalender, Adressbuch und Mail sowie die Systemeinstellungen. Abgerundet wird das Windows Vista Preview-Buch durch ein Stichwortverzeichniss zum schnellen Nachschlagen.

Das Buch zeichnet sich durch einen lockeren Schreibstil aus und ist ausreichend bebildert, wenn auch nur in schwarz-weiß. Beim Online-Versandhändler Amazon.de kostet das Werk 19,95 Euro.

Bestellen: Das Windows Vista Preview Buch bei Amazon für 19,95€

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hi Jungs, das ist das Buch, das ich meine. Das, was links abgebildet ist.
Ich habe es schon gekauft. Es war sehr schnell vergriffen.
 
Windows Vista Features: noch mehr DRM-Funktionen, hohe Systemvorraussetzung, ein paar interessante neuerungen. bleibe bei xp.
 
@Maniac-X: Bei Jeder Windows Version die gleiche Leier...Früher oder später steigt sowieso jeder um, dass es nicht in der 1. Woche passiert dürfte klar sein.
 
@Y2G Natürlich seigt jeder einmal um aber ich würde behaupten das es nicht gerade wenig sind die irgendwann umsteigen müssen da die von ihnen verwendeten Programme nur noch auf Vista laufen bzw. besser laufen
 
da hast du recht, irgenwann werde ich umsteigen, aber nicht auf windows vista, denn so wie es jetzt ist ist es scheiße. deswegen warte ich schon sehnlichst , das reactOS so gut läuft, das ich es nutzen kann.
 
@Maniac-X: Das ist irgendwie genau die Art und Weise, die ich bei deinen Antworten jedesmal erwarte. Man hat irgendwie das Gefühl, dass du richtig wenig Ahnung hast. Aber eine Ausbildung für "Neue Medien" bla bla mit "Sehr gut" beim Saturn ablegen. Ohne Worte. Die armen Kunden.
 
ich bin nicht der einzige der nicht auf vista umsteigen wird. und wenns dir nicht passt einfach nicht posten. Windows Vista bietet mir nämlich so wie es ist keinen grund umzusteigen.
 
@Maniac-X: Das ist ja in Ordnung für dich. Nur hier und jetzt ReactOS zu nennen und dann zu meinen, dass man darauf warten kann. Hast du dich schonmal wirklich mit ReactOS auseinandergesetzt? Ich glaube nicht, denn wenn, hättest du gemerkt, dass das im jetztigen Stadium noch recht experimentell und mehr oder weniger als Techdemo zu sehen ist. Wenn man dann noch bedenkt wie viele Jahre das ganze schon in Entwicklung ist. Wie lange möchtest du dann noch warten bis zum Wechsel?
 
wo bitte habe ich von jetzt gesprochen??? ich sage nur, das vista in der jetzigen forum mir nicht ins haus kommt und das ich hoffe alternativ auf reactos umsteigen werde, wann ist doch noch garnicht gesagt. ich kann gut ungerne bis zum vista nachfolger mit meinem xp leben, nlite sei dank.
 
@Maniac-X: Ich habe auch nicht von jetzt gesprochen. Du schreibst aber, dass du auf ReactOS wartest. Ich habe lediglich erwähnt, dass es schon ewig in der Mache ist und es gut und gerne nochmal zehn Jahre dauern kann bis es akzeptabel läuft. Zu diesem Zeitpunkt wird Windows Version X aber schon wieder um Jahre voraus sein. Schau doch außerdem mal auf die Homepage von ReactOS, um zu sehen, wer die Zielgruppe der Entwickler ist!
 
@Y2G: Warum so pauschalisieren? Ich werd sicher kein Vista einsetzen... genauso wie viele noch immer kein XP oder Windows 2000 einsetzen. Ess etzen noch immer sehr viele Leute und Firmen Windows 9x und Windows 2000 ein. Warum sollten gerade die nun zum Resourcenmonster Vista greifen wenn sie schon XP abgelehnt haben? Und warum sollten Firmen die XP haben jetzt nochmal in Vista investieren? Vista wird auf Jahre einen sehr schweren Start haben. Alleine bis man an Windows 2000 vorbei ist wird es eine Weile dauern. In Anbetracht der Tatsache, dass XP bis mindestens 2010 Support bietet verstärkt dieses. Mal ein Blick in den asiatischen Raum geworfen? Da migrieren immer mehr von Windows weg. Und viele geben dafür Vista als Grund. Aus einer aktuellen News... "Die Verwendung von Co-Create Linux und OpenOffice bei 50000 Destkopsystemen erbringt eine Einsparung von 20-25 Millionen Dollar im Vergleich zur Weiterverwendung der entsprechenden aktuellen Microsoft-Produkte, während die Einsparungen auf der Hardwareseite aufgrund von geringerem Ressourcenverbrauch von Linux noch einmal auf 40-50 Millionen Dollar geschätzt werden." ... Und bei Vista werden diese Summen zu Gunsten von Linux noch deutlich steigen.
 
@ratedochmal: Mein Kommentwar war eher ein Schlagsatz als eine Markt-Analyse...insofern auch nur auf Privat Anwender bezogen und vorallem die jenigen die sich jedes mal über "Resourcen-Fresser" beschweren und am ende genau diejenigen sind die besagte Software zuerst haben. Wenn du den kommentierten Beitrag um ein paar Jahre zurückschraubst und Vista durch XP und XP durch 200 ersetzt, wirst du feststellen dass es genau das selbe geschrei ist, zuerst wurde XP fertig gemacht, jetzt wird es gelobt und Vista fertig gemacht, ist doch bescheuert. Und langsam bin ich das einfach leid, dass Leute ihre Meinung über Software, Hardware oder sonst was nach Image Gründen bilden, ich garantiere, dass die meisten die Beta 2 nichteinmal getestet haben. Das "Früher oder Später" bezieht sich wirklich nur auf Privat Anwender, da ein Großteil der Anwender Komplett-PCs bei MediaMarkt, Saturn oder sonst wo kauft, und dort liegt nunmal meist eine aktuelle Windows Version bei. Diesen Leuten ist der Preis eines Vistas, oder seine neuen Funktionen (ob es die hat oder nicht kann hier jeder selbst entscheiden) ziemlich egal. Und dieser Großteil bestimmt nunmal den privaten Markt.
 
habe ich gesagt das ich linux benutze? ihr sagt man kann auch mit windows vernünftig arbeiten, das stimmt zwar, aber wer nur am pc arbeitet braucht erstrecht kein windows.
ein glück das euch wohl noch nie nach nem langen Text Word abgeschmiert ist und alles weg war. Kennt euch eindeutig aus :-)
 
@Dimensionflyblauer Pfeil wäre ich mal noch was tolles :)
 
@Dimensionfly: ich kann dir sagen warum dein word abstürzt , weil du entweder keine Ahnung hast wie man hardware zusammen baut oder weil dein Betriebssystem total vermurxt war .
 
@Dimensionfly: Nachdem du es nicht mal schaffst den blauen Pfeil zu benutzen ist auch nicht anzunehmen dass du ein OS bedienen kannst.
 
@Dimensionfly: siehst du, das zeigt mir dass du es nichtmal schaffst, ein stabiles windows aufzusetzen, denn mir ist word noch nie abgestürzt, nichtmal bei meiner 190 seitigen diplomarbeit. wenn du schon etwas schlecht machst, dann solltest du das auch nur dann tun, wenn du das, was du schlecht machst, kennst. ich mache linux auch nicht schlecht, auch deswegen nicht, weil ich zu wenig erfahrungen damit habe. meine arbeitstechnischen prioritäten liegen nun mal in der benutzung von software, die mir nur (und _nur_) microsoft und co liefern, ich kann und will mich nicht damit herumschlagen, das betriebssystem nach 200 versuchen stabil zum laufen zu bringen. und anbei erhälst du von mir ein fettes (-) für deine haltung!
 
Das Buch von Data Becker ist aufgemacht wie eine Waschmitelverpackung.
Vermutlich genau das Richtige für Aldi PC Käufer :-)
 
@Sarion: Data Becker bücher sind auch größtenteils für PC user des Anfängergrades gedacht. alle bücher die ich bisher davon gelesen habe (meist eBooks) behandeln grundlagen auf tiefstem niveau. ich will nicht sagen, dass es schlecht ist, aber fortgeschrittene pc user können darauf gut und gerne verzichten bzw als letztes nachschlagewerk benutzen
 
@Sarion: Als Einführung in Vista ist das Buch recht gut geeignet. Es gibt einen Überblick über das System. Du solltest auch nicht vergessen, dass es noch eine Menge Leute gibt, die Vista Beta 2 noch nicht haben, aber gern ausprobieren möchten. Dem Buch liegt eine DVD mit Code bei.
 
@Sarion und das probekapitel mit der fiktiven tanja liest sich wie ein schleimiger drei groschen roman. widerlich
 
Dimensionfly: [Einlassung, 03,05,-] absoluter Schmarren.-
 
Ich will ja nichts sagen, aber irgendwie lesen sich die Buchvorstellungen für mich eher wie Werbetexte um den Verkauf anzukurbeln. Zudem sind die Amazon-Links Ref-Links für Winfuture (worauf net hingewiesen wird) .... Braucht WinFuture wieder Geld?
 
@TheRIPper: Was ist daran falsch, wenn auf das Buch aufmerksam gemacht wird? Einige werden dafür dankbar sein und nicht meckern.
 
@TheRIPper-...Ohne Geld wirst du keine WebSite dieses Formats am Leben erhalten können,- es sei denn du finanzierst die Future dieser Seite.-
 
@TheRIPper Schaut mal bei den Artikeln wo steht daß das CPP geschlossen wurde allein da sind mindestens zwei welche sich über diese News hier freuen werden
 
@TheRIPper: Man braucht Werbung um eine Website mit solch vielen Besuchern = Serverlast am leben erhalten zu können, solange nicht ein Unternehmen dahinter steht welches die Seite finanziert. Jedoch ist die Werbung hier nicht gerade Stilvoll eingebracht und schon teilweise etwas nevend da zu viel.
 
Ein Buch über eine Software die noch garnicht erschienen ist? Wie sinnvoll.
 
@speedlimiter Warst du die letzten 4 Wochen auf dem Mond? Es geht um die Beta 2 von Vista und die ist schon erschienen.

Back to Topic: Um Data Becker mache ich grundsätzlich einen großen Bogen. Bücher und Software von denen taugen m.E. nicht viel. Aber mit dem Schmöker werden die sicherlich ne Menge Geld machen. Allein wegen Vista + Serial.
Der Probeartikel vom MS-Buch liest sich nicht schlecht. Für User die wenig Ahnung vom PC haben und Vista trotzdem testen wollen, dürften die Bücher sicher eine Hilfe sein.

Frage: Funktioniert die Spracherkennung/-Ausgabe bei der Beta 2 eigentlich? Bei mir geht das nicht. Das mag auch daran liegen, dass ich bei meiner Soundkarte (SB Audigy) auf die XP-Treiber zurückgreifen musste. Ich habe auch Probleme mit dem Media-Center. Und das liegt sicherlich an den XP-Treibern. Oder hat jemand einen Tipp? Die Beta-Treiber von Creative gehen leider nicht.
 
@Klara Natürlich, täglich. Das Buch ist nicht über die Beta2 direkt geschrieben, sondern soll ein Ausblick auf die entgültige Fassung geben. Und da ist es anhand einer "Beta" orientiert wohl völlig fehl am Platz.
 
Das Buch ist auch in einem Schweizer Shop erhältlich http://tinyurl.com/z2dwc für 39 Franken
 
Woher nimmt der Buchleser den aktivierungs-key für die Beta 2 ? Falls der Key im Buch steht dürfte der schnell auf Crackseiten auftauchen und der geht ja nur 10x und dann ist schluss , dann dürfte der Buchkäufer in die röhre sehen.
 
@vistafreak2000: Die DVD ist in einer Hülle. Auf der Rückseite der Hülle ist der Code angegeben. Jede DVD hat wahrscheinlich ihren eigenen Code.
 
in jedem buch ist ein anderer...
und dieser buchtest da...lassts euch zum weekend was gscheits einfallen
 
Diesmal dürfte es ewig dauern bis fast alle oder halt die meisten auf vista umgestiegen sind bei den systemanforderungen oO . Bei XP war das ja in der releasezeit noch nicht so krank aber vista ist schon derb.
 
@Smoke-2-Joints Was ist ist bei 1 GHZ und 1 GB Ram derb?
 
bleibt noch anzumerken, dass nur das Buch von DATA Becker auf die Gefahren einer Installation der beiliegenden Beta2 eingeht.
 
Will ja nicht meckern, aber spätestens im Jan'07 ist das Preview Buch nur noch gut für die Altpapiersammlung. Besser die Beta (die, die sie bekommen haben) testen und dann das Geld sparen für die Vollversion. Alles was man dann nicht selbst entdeckt kann man dann in vielen PC-Zeitschriften u. Foren die dann erscheinen nachlesen u. hat noch aktuelle CD/DVD's dabei. Nicht das Bücher sinnlos wären, es hat aber schon auch einen Grund warum z.B.: bei M$ keine Handbücher mehr vorhanden sind.
 
Einige tun so, als hätten sie das Buch bereits gelesen. Da es laut Aussagen dieser Jungs nichts wert ist, wollen sie wahrscheinlich ein besseres schreiben. Es ist doch so leicht und einfach, über irgend etwas herzufallen. Ob man dazu auch Verstand braucht?
 
Ist doch nur Geldmacherrei... Ist immerhin "erst" Beta 2 wenn es RC1/ RC2 wäre... aber selbst da ist es albern weil sich noch einiges ändern kann und momentan macht e noch keinen Sinn auf so einem System zu arbeiten.
 
@melron Die Bata Versionen sind auch nicht dazu bestimmt mit ihnen zu arbeiten. Sie sind eher dazu da getestet zu werden und auf Fehler untersucht zu werden so daß es dann in der Finalen so gut wie bei Microsoft eben möglich keine Bugs mehr hat. Wobei das Buch ja auch für die Finale Version gültig ist weil mehr Funktionen kommen ja nicht
 
@melron: Das ist keine Geldmacherei. Das Buch ist ein Angebot. Wer daran interessiert ist, der kauft es. Wer zwingt Dich denn, das Buch zu kaufen? Nenne doch mal den Namen.
 
Wenn man die Artikel über "Windows Vista" in den PC-Zeitschriften vergleicht, wird man Feststellen daß hier viel Widersprüchliches zufinden ist. Auf welcher Grundlage kann ich mich nun darauf verlassen, dass Das, was im Buch geschrieben steht, der annähernden Wahrheit entspricht!? Es ist doch so, daß noch keiner zu 100% Sagen kann wie und was das WinVista nun kann oder nicht. Gut, im Großen und Ganzen ist das BS ja nun fertig und gewissermaßen Betriebsbereit, aber es gibt immer noch Kapitel die im "dunkelen Verborgen sind", weil selbst MS sich noch nicht Sicher ist, wie er manche Probleme noch lösen soll. Wenn das BS dann offiziell auf dem Markt erscheint, kann man sich u.U. mit dem Gedanken befassen ein Buch, bzw. Info-Broschüre zu Kaufen. Ich Spare mir da lieber die 40 Euronen und hebe mir Selbige für die Windows Vista-Cd auf, wenn sie denn auf dem Markt ist. Denn die ist nicht gerade Preiswert!
 
@rubberduck: Ach du gehst davon aus dass es Leute gibt welche sich beide kaufen?
 
Also, ganz ehrlich: mal wieder ein Buch (Microsoft Press) das nicht geschrieben werden brauchte. Als EDV Trainer erwarte ich einfach mehr an Infos. Das was hier beschrieben wurde konnte ich samt und sonders im Internet kostenlos nachlesen.
 
Hier schreiben teilweise Leute über Bücher die sie sich nicht kaufen, zu einem System das sie gar nicht erst installieren.
Wo ist der Witz ???
 
das Buch von MSPress verkauft sich erstaunlich gut, habe bis jetzt 1 Stück pro Woche verkauft (ich arbeite in der EDV-Abteilung einer Buchhandlung)
das Databecker buch scheint auch nicht schlecht zu gehen...
 
Bei dem ein oder anderen Kommentar hier muss ich wrkl anfangen zu zweifeln, ob selbige nicht sogar mit dieser Lektüre überfordert sind. Und wenn ich die "Fachmänner" so anhöre, die dagegenstänkern was ihre Vorgänger von sich gegeben haben, so sollten diese mal überlegen, ob sie sich auf das gleiche level begeben wollen?!! Denkt doppelt nach bevor ihr dieses kommentiert, denn "reden" ist silber schweigen ist gold.
 
Kann von den Büchern nur Abstand raten...
 
@thepoc: Das linke Bild erinnert mich an Persilwerbung...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!