Test: Dolby Digital System von Trust + Soundkarte

29.07.2003 21:23 
Trust 514DX 5.1 Sound Expert Optical

Die Trust 514DX 5.1 SOUND EXPERT OPTICAL kommt mit einer Umfangreichen Hardware Ausstattung angefangen von EAX Unterstützung bis hin zu optischen (Toslink) und koaxialen Audioeingängen/-ausgängen. Wer eine 5.1 Soundkarte von Trust einbauen will, muss jedoch zwei Slots freihaben. Sehr gut ist auch der Extra Line-In Eingang der bei vielen billigen 5.1 Karten mit dem Basseingang kombiniert ist. So ist auch eine TV-Karte kein Problem. Leider gab es bei der Installation auf unserem Testsystem einige Probleme mit dem sharen der IRQ's. Hier konnte uns zu unserem verwundern der Hersteller-Support nicht weiterhelfen, da die Soundkarte einfach nur in einen anderen PCI-Slot gesteckt werden muss. Sobald dies erledigt ist, funktioniert die Karte aber ohne Probleme. Leider sind die Treiber der Soundkarte nicht gerade die besten. Auf der Homepage von Trust fanden sich bis vor kurzem noch falsche Treiber, welche den Line-In Eingang sperrten, diese wurden aber mittlerweile ausgetauscht. Die mitgelieferte Audio-Rack Software entsprach nicht unseren Vorstellungen. Hier gibt es weitaus bessere Freeware-Alternativen. Auch der Mixer, welcher die Windows Lautstärkenregelung ablöst, ist nicht sehr gut gelungen. Man erkennt nicht welche Spur was regelt, da nur nicht aussagekräftige Symbole vorhanden sind. Besonders für Spiele ist die EAX- und DirectX-Kompatiblität sehr gut. Auch der Game-Port Anschluss lässt Spielerherzen höher schlagen. Mit den Optischen und koaxialen Aus- und Eingängen sind für einen Minidisc oder CD-Player ganz neue Möglichkeiten gegeben.

Hauptmerkmale
- Dolby(R)-Digital-5.1-PCI-Soundkarte mit digitalen und optischen Audioein- und ausgängen.
- Optimales Kopieren von Digitalton von Audiogeräten wie Minidisc- und CD-Playern ohne Qualitätsverlust
- Vollständig kompatibel mit EAX und DirectX, wodurch die ultimative Spielerfahrung garantiert ist
- Audio-Rack-Software mit vielen zusätzlichen digitalen Möglichkeiten, wie unter anderem MP3-Konvertierung und Sample-Rate-Anpassung
- Optischem Toslink-Kabel für eine optimale digitale Audioübertragung

Technische Daten
- Dolby-Digital-5.1-PCI-Soundkarte (AC3) mit SPDIF-Digitaleingang und -ausgang
- 5.1-Surroundausgang zum Anschließen von analogen 5.1-Lautsprechern
- Optischer (Toslink) und koaxialer Audioeingang/-ausgang über eine zusätzliche Konsole
- Digitaler SPDIF-Signalpegel > 120 dB
- Digital-Audiomodi: Eingabe, Passthrough, D/A- und A/D-Konverter und Ausgabe
- Einschließlich 3D-Sound- und Surround-Simulator
- WIN-DVD-Software für einen Dolby-Digital-Sound mit allen Möglichkeiten
- MPU-401-kompatible MIDI-Schnittstelle und 15-poliger Stecker für einen Joystick
- Mikrofonanschluss und Line-in-Anschluss
- EAX-kompatibel für realistische Soundeffekte
- Vollständig kompatibel mit DirectX
- Audio-Rack-Software
- Produktabmessungen (hxb in mm): 135 x 120
- Bruttogewicht: 0,3 kg

Inhalt der Verpackung
- Soundkarte
- Zusätzliche Konsole für eine digitale und optische Ein-/Ausgänge
- 1,5 m langes optisches SPDIF-Kabel (Toslink)
- CD-ROM mit Treibern und Software
- Mehrsprachiges Benutzerhandbuch

Minimale Systemanforderungen
- Pentium 166 MMX Prozessor (366 MHz für die Wiedergabe von DVDs)
- 32 MB RAM Arbeitsspeicher
- Freien 32-Bit-PCI-Slot
- 8 MB freier HDD-Speicherplatz (100 MB für die Software)
- CD-ROM-Laufwerk (DVD-Laufwerk für die Wiedergabe von DVDs)
- Windows 98, ME, 2000, XP
- Lautsprecherset (ein 5.1-Surroundset wird empfohlen)

Testergebniss

       

Impressum

Vielen Dank für die Bereitstellung der Testmuster
Hersteller: Trust
Review: © Juli 2003 by Felix Schulze
Diesen Testbericht empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!