Review: Windows Whistler Beta 1

28.07.2003 22:10 

Wir haben für Sie die erste Beta Version des Windows 2000/Me Nachfolgers Windows Whistler (Personal) ausführlich getestet. Generell sei darauf hingewiesen,  dass es sich hierbei um ein vollwertiges 32 - Bit Betriebssystem handelt. Die  Versionen 95 / 98 sind deshalb außen vor. 
In dem folgenden Artikel erfahren Sie mehr über einige neue Funktionen und  natürlich über das "neue" Design des 2000 / ME Nachfolgers. Wir werden aber auch über einige Bugs berichten, die uns während der Testphase aufgefallen sind. 

Systemanforderungen:
Microsofts Windows Whistler ist nicht gerade sparsam mit Systemrecourcen. So brauchen  die Personal, die Professional und die Advanced Server Version (alle 32-Bit  Editionen) in der Minimalkonfiguration eine 233 MHz CPU, 64 MB RAM und min. 2 GB freien Festplattenspeicher. Empfohlen wird jedoch eine 300 MHz CPU, 128 MB RAM, für den Advanced Server 256 MB RAM. Für unsere Tests benutzen wir einen Pentium 2 (MMX) mit 233 MHz und 128 MB RAM, der teilweise sehr ausgelastet war, aber im großen und ganzen gut mit Whistler zurecht kam. <br>

Die Installation:
Nach dem Einlegen der ca. 400 MB großen Windows Whistler CD startet die Setuproutine automatisch. Die optischen Änderungen fallen eher sparsam aus. Am auffälligsten sind noch die Veränderung der Farben und des Fensterlayouts. Jedoch ist  das Grundgerüst schon bekannt. Es stehen zwei verschiedene Installationstypen zur Auswahl bereit. Zum einen "Express Update" und zum anderen "Custom". Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass bei der "Custom"-installation die Möglichkeit gegeben ist, das Installationsverzeichnis und die Ländereinstellungen zu ändern. Durch die Änderung des Installationsverzeichnisses ist gewährleistet, dass die aktuelle Windows Version erhalten bleibt. Des Weiteren kann die Zielpartition in das NTFS-Dateiensystem umgewandelt werden.

Nach einem klick auf "next" wird man über die Lizensbestimmungen aufgeklärt. Wie bei allen Beta-Versionen, die aus dem Hause Microsoft kommen, hat auch diese ein bestimmtes "Verfallsdatum". Genau 180 Tage nach der Erstinstallation macht sich Whistler selbst unbrauchbar. Dadurch soll verhindert werden, dass ältere, fehlerhafte Versionen zu lange in Umlauf bleiben. Außerdem wird darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht gestattet ist, ohne schriftliche Genehmigung Whistler vorzuführen, Benchmark-Tests zu erstellen oder es nicht-Betatestern zugänglich zu machen. Lehnt man die Lizensbestimmungen ab, ist es nicht möglich die Installation fortzufahren. Stimmt man jedoch zu, gelangt man zum nächsten Bild und somit zur ersten wirklichen Veränderung. Dem so genannten "Dynamic Update". Hier bietet sich die Möglichkeit, die aktuellsten Setupdaten von dem Microsoft Server zu downloaden. Es ist zu beachten, dass hierbei lediglich Daten für die Setup Software geladen werden können, jedoch keine Installationsdaten. Bei unseren Tests, lehnten wir diese Funktion jedoch ab. Wir werden ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal näher darauf eingehen.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hallo, ich komme aus der Zukunft!
 
zurück in die vergangenheit.
 
Und ich weis wie es sich wirklich schimpft!! :-) Windows XP
 
Ich muss sagen ich finde den Vergleich HAMMER. Wir haben nun genau den selben Mist mit Longhorn durchgemacht und ich bin nun gespannt ob Vista auch zu einer solchen Errfolgsstory wie Windows XP wird.
 
@filou: Nein, wird's (leider) nicht.^^
 
Zitat: "Systemanforderungen:
Microsofts Windows Whistler ist nicht gerade sparsam mit Systemrecourcen. So brauchen die Personal, die Professional und die Advanced Server Version (alle 32-Bit Editionen) in der Minimalkonfiguration eine 233 MHz CPU, 64 MB RAM und min. 2 GB freien Festplattenspeicher. Empfohlen wird jedoch eine 300 MHz CPU, 128 MB RAM, für den Advanced Server 256 MB RAM. Für unsere Tests benutzen wir einen Pentium 2 (MMX) mit 233 MHz und 128 MB RAM, der teilweise sehr ausgelastet war, aber im großen und ganzen gut mit Whistler zurecht kam." U nd heute regen die Leute sich über Vista auf...
 
Gibt es mal endlich nen paar Screenshots?
Bin schon gespannt auf die Version....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!