Review: SpeedUp MyPC

28.07.2003 22:51 

Internet

Auch der Bereich "Internet" zeigt im oberen Teil 2 Diagramme, welche die Auslastung der Internetverbindung pro Minute und pro Stunde anzeigen. Weiterhin findet man in dieser Rubrik 2 Buttons, die auf Wunsch die Browser- sowie Interneteinstellungen optimieren. Dies ist allerdings meistens nicht so erfolgreich, wie man es sich evtl. vorgestellt hat.

Startup

Im vorletzten Bereich von SpeedUp MyPC können Sie festlegen, welche Programme beim Windows-Start geladen werden sollen. Windows XP bietet von Haus aus eine solche Funktion, doch die User von Windows 98 und 2000 werden sich freuen. Mit einem Klick auf "Optimize Startup Settings" lässt sich außerdem die Bootzeit von Windows verkürzen. In unserem Test brachte es so gut wie gar nichts, bloß das muss nichts heißen.

Anti-Crash

Windows 2000 und Windows XP gelten als sehr stabil, doch gerade Windows 98 ist dafür bekannt sehr absturzfreudig zu sein. Oft friert einfach nur alles ein und genau an dieser Stelle hilft der Anti-Crash Schutz. Mit einer vorher festgelegten Tastenkombination kann man in diesem Fall oft noch etwas retten. So kann zum Beispiel die Windows Shell neu gestartet werden und nicht reagierende Tasks können beendet werden.

Dies waren die Funktionen, die SpeedUp MyPC bietet. Insgesamt machte das Programm auf uns einen sehr stabilen Eindruck. Tuning-Tools gibt es wie Sand am Meer, weshalb man sich den Kauf gut durchdenken sollte. Mein persönlicher Favorit sind die TuneUp Utilities 2003. SpeedUp MyPC ist Shareware und kostet als Vollversion $29,95. Wer es einmal testen möchte, der kann sich hier eine kostenlose Testversion herunterladen. Wir bedanken uns bei LIUtilities für die Bereitstellung dieser Software!

Diesen Testbericht empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!