Mozilla Thunderbird: Konkurrenz für Outlook?

07.11.2004 10:36 

Mit Mozilla Firefox erlebt das Internet zurzeit eine kleine Revolution. Doch die Mozilla Foundation arbeitet nicht nur an einem Browser, sondern auch an einem E-Mail-Client namens Thunderbird. Dieser basiert auf Mozilla Mail, der Mail-Komponente der Mozilla Suite. Angefangen bei Version 0.1 entwickelte er sich immer mehr zur Alternative zu Outlook Express von Microsoft. Mit unzähligen kostenlosen Erweiterungen, den so genannten Extensions, kann er es sogar mit der „großen“ Mail-Suite des Redmonder Konzerns aufnehmen – Microsoft Outlook.

Auf den folgenden Seiten werden wir die Funktionen des Mail-Clients Thunderbird vorstellen. Außerdem werden wir auf die beliebtesten Extensions eingehen und einen Ausblick auf die Version 1.0 geben.

Funktionen

Mozilla Thunderbird bietet alle Funktionen, die ein moderner Mail-Client heutzutage benötigt. Angefangen bei der Unterstützung der Mail-Protokolle POP3, IMAP und SMTP, über einen Newsreader bis hin zu einem trainierbaren Spam-Filter.

Beim ersten Start des Programms wird man gefragt, ob die Mails und Einstellungen aus bereits vorhandenen Mail-Programmen importiert werden sollen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dieses Feature zumindest bei Outlook ohne Probleme funktioniert. Falls man die Einstellungen nicht importieren möchte, startet ein Assistent, über den man alle benötigten Daten in die Software eintragen kann. Auch mehrere Mail-Server sind für Thunderbird kein Problem. Er kann diese getrennt behandeln, aber auch einen globalen Posteingang zur Verfügung stellen.


Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eines der besten email proggz die es gibt.

So Long

L1an
 
Ihr führt den "PalmSync Conduit" an, aber wie ich das sehe gibts ihn noch nicht für 0.9 richtig ? geht der auch mit Pockez PC's - bzw. gibt es da alternative tools ?
 
warum kann man pro angelegtem account nicht auch einen eigenen SMTP-Server anlegen/angeben....kann man wirklich nur mit dem aktuell eingestelltem SMTP senden..oder je nach gewähltem Absender (account) auch den jeweiligen SMTP nutzen ?
 
Du kannst problemlos mehrere SMTP-Server anlegen und diese dann beliebig beim Verschicken einer Mail auswählen.
 
Ich habe bis vor wenigen Monaten noch Netscape v4.78 als E-Mail-Client benutzt und bin dann direkt auf Thunderbird v0.5 umgestiegen. Der grosse Vorteil dabei war, dass ich die ganze Mail-Datenbank (ca. 12'000 Mails) ohne irgendwelche Konvertierung und absolut verlustfrei übernehmen konnte. Auch die Umgewöhnung auf die neue Oberfläche fiel mir als ehemaliger Netscape-Benutzer sehr leicht. Den seit Thunderbird v0.8 verfügbare RSS-Reader ist auch sehr praktisch (u.a. für die Winfuture News) und hat bei mir das Freeware Tool FeedReader ersetzt. Auch wenn es da und dort noch einige Verbesserungmöglichkeiten gibt, bin ich sehr zufrieden mit Thunderbird und kann diesen E-Mail-Client nur weiterempfehlen!
 
Kurze Frage, gibt es auch irgendwo übersetzte Versionen?
 
@Darkone: http://www.thunderbird-mail.de aber steht auch in den news :) wo Thunderbird v0.9 Released wurde... einen Tag später die Deutsche mit diesem Link
Mfg
Lucky
 
Oh dankeschön.

Edit: Nur schade dass er die Konten aus Outlook nicht frisst.,..schoen waers gewesen. Muss ich wohl auf die 2.0 warten oder so :)...(1.0 wirds ja auch nix)
 
Antwort auf den Kommentar von Darkone Wo bitte ist das Problem fix die Konten einzudaddeln ? Die Mails werden problemlos übernommen.
 
ALso ich finde das Programm einfach nur SPitze! Und dieste Erweiterungen sind einfach der OBerhammer =) WEITER SO =) (auch wenn ich MS Produkte nicht schlcht finde, der TB ist echt klasse)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!