Kolumne: FarCry vs. Doom 3

31.08.2004 17:37 
Screenshots Screenshots
Fischer versus Marine oder FarCry contra Doom 3










Anfangs stellt sich die Frage, ob die beiden Spiele überhaupt vergleichbar sind. Die Antwort fällt klar auf „Ja“. Nur warum? Wer sich beide Top-Titel genauer angeschaut hat, dem wird vielleicht aufgefallen sein, dass sie mehr miteinander gemeinsam haben, als man anfangs denken mag.

Die Handlung und ihre Wirkung
Es beginnt mit dem Zufall, dass die Haupfiguren, die jeweils in der First Person-Ansicht gesteuert werden, in geheime Machenschaften verwickelt werden, getreu dem Motto: „Zur falschen Zeit am falschen Ort.“

Wie es schon früher in anderen Titeln war und auch immer wieder vorkommen wird (siehe Half Life ² und STALKER), wird der Spieler im Verlauf des Spielens mehr und mehr in die Geschichte des Spiels eingeweiht.

Genau hier ist bei den Entwicklern Geschick gefragt, denn dieser Vorgang soll einerseits nicht abrupt geschehen, heißt: kurze Spieldauer, und trotzdem die Spannung aufrecht erhalten. Dieses Problem haben Crytek und id-Software auf unterschiedlichste Weise geschafft. Crytek setzt auf die (künstliche) Intelligenz der Gegner und die Möglichkeit, sich in einem großen Gebiet (zumindest was die Außenareale angeht) zu bewegen und zu verstecken. Das lässt Spielraum zum taktieren. Hingegen hat sich id-Software intensivst mit dem Thema Klaustrophobie beschäftigt.

Der Begriff „Spannung“ lässt sich damit auch gegen „Atmosphäre“ austauschen. Es gab seitens der Spieler schon leichte Klagen, FarCry sei teilweise zu langweilig und zu einseitig im Spielverlauf, man könnte herausinterpretieren: zu lang. Aber auch Doom 3 bleibt nicht verschont. Wirklich langweilig wird es hier nicht, jedoch optisch kann es etwas fad werden, womit wir beim zweiten Punkt der Gemeinsamkeiten wären:

Die Grafik, die Soundkulisse
FarCry sowie Doom 3 bieten die höchste Grafikpracht, die zur Zeit in Form eines Spiels erhältlich ist. In beiden Fällen nutzen die Entwickler die DirectX 9-Power der Grafikkarten nahezu perfekt aus, jedoch auf unterschiedlichste Weise. Zum Beispiel das Thema „Bump Mapping“:

Id-Software verpasste so gut wie jeder Textur Doom 3s eine Bumpmap, was die Wirkung erzielt, dass man denkt, sich in einem vollkommen detaillierten, dreidimensionalen Raum zu befinden. Dabei werden Unmengen an Polygonen eingespart. Hier kritisierten auch schon Stimmen die eckigen Monster, welche unrealistisch aussehen mit den wenigen Polygonen. Wer das Spiel aber kennt, weiß eigentlich, dass man nicht wirklich viel, besser gesagt keine Zeit hat, um sich die Viecher von Nahem anzusehen. Was die Innenräume FarCrys angeht, so fällt das Urteil ähnlich aus. Zum einen weist FarCry auch unmengen von Bumpmaps auf, zum anderen kommt an manchen Stellen die DirectX 9-Technik „Displacement Mapping“, die erweiterte Form des Bumpmappings, zum Einsatz. Das gibt Strukturen, in FarCry bevorzugt aus Steinen aufgebaute Gänge (siehe Bild) eine extrem realistisch wirkende Tiefe.









FarCry’s Displacement Mapping
Doom 3’s Bumpmapping



Resumierend kann FarCry mit seinen Innenräumen, zumindest im Rahmen eines “kleinen Einblicks”, punkten. Kommen wir nun zu den Außenarealen. Hier wird man jedlichen Kommentar kurz halten können, denn Doom 3 hat zwar eine ganz hübsche Marslandschaft, aber gegen die Pracht, die FarCry bietet, kommt derweil nichts an. Zu einer ernsten Konkurrenz wird da eher S.T.A.L.K.E.R mit einem tatsächlich echt wirkendem Tschernobyl (wer das Video gesehen hat, welches die Stalker-Landschaft mit dem echten Tschernobyl-Reaktor in der Ukraine vergleicht, weiß wovon ich spreche.).

<---------Ein Ausschnitt aus „FarCry’s Inselparadies“

Stalker’s Tschernobyl -------->








Einen weiteren Beitrag zu den Kulissen leistet der Sound. Hier hat id-Software Wert darauf gelegt, den Spieler stets unter Spannung zu setzen, was durch Stöhnen in dunklen Ecken, gelegentliche, entfernte Kampfszenen anderer Marines, deren Schreie zu einem hindurchdringen und das plötzliche Aufkreischen eines Imps etc. erreicht wird. In FarCry ist die „Stimmung“ lockerer. Gerade weil man oft in einem gut einsehbarem Areal herumpirscht, wo ein bedrückendes Surren irgendwelcher Maschinen gegen Vogelgesang ausgetauscht wird. Ähnlich wird es dann schon eher wieder in den inneren Gefilden.

Letztendlich kann man nur wage ein Fazit ziehen
Richtete man sich nach dem oben genannten, so hätte FarCry klar gewonnen. Trotz aller Gemeinsamkeiten muss man aber sagen, dass die Charakter der beiden Spiele eigen sind. Für FarCry fiele mir der Begriff „bombastisch“ ein, für Doom 3 eher „höllisch gut“. Schlussendlich sind beide Spiele ihren Preis wert und wir dürfen gespannt auf nachfolgende Titel hoffen. Denn diese, wie Half Life ² und Stalker zum Beispiel, weisen ebenfalls Ähnlichkeiten zu Doom 3 und FarCry auf. In beiden werden wir ein düsteres Geheimnis lüften, gegen Monster und Mutanten kämpfen und tolle Welten bewundern. Wie wir das jedoch machen kommt dann auf den Charakter des Spiels, bzw. auf die Absichten der Entwickler an. Je vielseitiger desto besser.

In Zusammenarbeit mit Gamesfire.de.
Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
geil :D freu mich wie auf weihnachten auf half-life 2
 
In beiden Fällen nutzen die Entwickler DirectX 9.0 Power der Grafikkarte perfekt aus?
Das tut vielleicht Far Cry. Aber Doom 3 ist OpenGL!
 
Auch OpenGL unterstützt DirectX 9.0 Power. Benutze mal eine DX 8 Karte bei Doom, du wirst dich wundern(Abgesehen von der Performance)
 
Also ich finde das Doom3 besser ist. Mehr Atmosphäre! Mehr Fun! Ich kann mich nicht einmal daran erinnern, das mich Far Cry überrascht hat. Für Far Cry spricht die gute Grafik und das Hemd der Hauptfigur. Für Doom 3 die besseren Innenlevel und die Atmosphäre. Ich denke man sollte aber im großen und ganzen einfach sagen. Beide sind klasse. Welches besser ist, soll jeder für sich entscheiden. Geschmack ist subjektiv
 
Doom hat mehr spannung weil man nicht weiss wo die monster in einem dunklen raum sind ansatt 5 soldaten aus einem busch zu beobachten ... naja fazit wäre für mich doom3 - hl2 kann nix mehr reißen, denn bevor nun alle mich verprügeln, wer spielt noch HL? das einzige auf was ich gespannt bin - sind MODs! die zeichnen ein spiel aus
 
wie bitte, sollen 2 so unterschiedliche spiele miteinander verglichen werden? bloss weil es egoshooter sind?
meiner meinung nach sind es total verschiedene spiele. das eine farcry ist auf realität bezogen, hingegen doomIII absolut in der phantasie des spieler abgeht. bei mir entstehen leider bei doom III keinerlei schockreaktionen (spannung, hinterhalte usw.), hingegen bei farcry schon, da es einfach realer ist. aber bekanntlich ist das ja geschmacksache, gell...rettet die wälder esst mehr biber!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von n00bix: Spiel D³ mal im dunkeln und mit ner Soundkarte, du N00b... keine Schockreaktion... du spinnst wohl??? Nerven aus Stahl, oder was???
 
__Beide Games sind Geil__falls HL² im September mit Stalker kommt muss man schon 200 euros für alle 4 games hinlegen....ganz zu schweigen von der hardware :)
 
habter schön gemacht. ich finde aber doom 3 hat eigentlich ne kack-grafik. jetz sieht man mal wie ekig dir grafik is
 
@XDestroy: Ich verweise mal auf den kommentar von Empath (siehe unten) bzw. auf das allseits bekannte FAA (full screen antialiasing)... maybe bei dir 1-2 fps aber eckig... keine Spur...
 
das würde nix helfen. ich habe eckig gesacht. ich meinte nicht die treppeneffekte. ich meine wie undetailiert die figuren sind.
 
@XDestroy
wie schon carstenrog erwaehnt hatte ... du wirst dich windern , wenn du siehst wie s auf x800/6800 ausschaut :-)
 
Eckige Monster? Ich erinnere nur an NOLF. Wenn ich da die Figuren sehe, kann man von eckig reden. Es gibt immer noch solche....die immer was zu mecken haben.
 
habe eine directx 8 karte (gf4 4200ti). welche grossen unterschiede würde ich festellen? würdet ihr mit die 5700 le empfehlen?
 
Antwort auf den Kommentar von DocMAX: Die Feuereffekt sind besser. Hitzeschwaden, wie bei Straßen im Hochsommer! Unregelmäßigkeiten in den Fenstern. Kann man schlecht erklären! Um Gottes willen nein, Kaufe eine 5900XT. Die sind schon sehr günstig. LE sind abgespeckt. Ich hatte bis vor 2 Wochen eine 5700 Ultra und da mußte ich auf 800x600 spielen. Jetzt habe ich die 6800 GT und bin mega zufrieden
 
@DocMAX: Ach ja 800x600 volle Details
 
Naja ob FarCry nach dem oben genannten echt so eindeutig gewonnen hätte? Egal, beide Games sind toll... Ich hoffe bloß das HL2 son richtiger Flop wird :> Valve hat wegen ihrem Steam geschisse nich verdient n erfolgreiches spiel rauszubringen :) Auch wenn ich gottseidank nich direkt von der steam seuche betroffen war das ich HL incl. Mods nie gut fand^^

aber STALKER wird fedd :)

@XDestroy: hast du ne ahnung... depp!
 
@sNiCkeRZ: lol sicherlich mehr ahnung als du :) es ist doch fakt das die grafik nicht wirklich toll ist. ein lächerliches zwischending. gemessen am heutigen stand der (SOFTWARE-)technik ist sie gut, ansonsten ist es aber müll.
 
Fazit: Der Artikel ist total überflüssig.
 
Doom 3 ist wirklich schön schaurig-schön, aber vom KI kann man das Spiel kaum mit FarCry vergleichen. Grafisch sind beide Spiele eine Wucht, vorausgesetzt man hat ein entsprechendes System. DX 9 fähige Grafigkarte ist Pflicht, bei einer Ti 4400 sind beide Spiele eine Diashow bei einer schönen Auflösung. 1078x768 sollten es schon sein, gerade bei FarCry. Von der Story her sind beide Spiele gleich hohl, aber das ist bei einem Shooter wohl nicht anders zu erwarten, Max Payne ist da wohl eine Ausnahme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!