Juiced - Im WinFuture Games-Review

12.07.2005 15:05 
Stimmung!
Sehr viele Audiotracks hat Juiced nicht im Gepäck, leider, denn die vorhandenen machen Laune und stören an sich nicht. Diejenigen Stücke, die abgespielt werden, sind aber klug gewählt und bereiten eine angenehme Stimmung, übrigens nicht das Gangster-Gehabe wie in NFSU 1 bzw. 2, sondern richtig positive Stimmung. Die Motorensounds könnten hier und da ein bisschen mehr Biss haben, das richtige Wummern im dicken Endrohr kommt nicht immer richtig herüber. Insgesamt klingt Juiced stimmig und schön, entsprechend der Umgebung eben.

Fazit
Hier wird aber eines klar: Juiced löst sich vom Underground-Racing und begibt sich an die Oberfläche. Die „sonnige“ Musik, alle Tageszeiten und eine sehr schöne Stadt machen Juiced zum Ganztagsrenner. Die vielen Spielmodi und der nervenzerreibende Multiplayer tun ihr übriges. Das einzige, wirklich teils nervige Manko ist die Menü-Steuerung. Eine Mausunterstützung findet man leider nicht. Die Vielfalt an Autos und Strecken ist top, das Tuning verbesserungswürdig. Juiced Games hat hier ein nicht perfektes, aber sehr lobenswertes Spiel auf den Markt gebracht. Da hat dann auch NFSU 2 nichts mehr zu melden. Ein Tipp zum Schluss: Ein gut eingestelltes Lenkrad bringt massig Vorteile!

Gameplay: 91 %
Mehrspieler: 87 %
Grafik: 89 %
Sound: 85 %

Fazit: 90 %


In Zusammenarbeit mit GamesFire.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NewUser, Respekt! :-)
 
mit joypad ist es sinnig das lenkverhalten ganz runter zu schalten da sonst die kurven auch bei 200km/h im 90C winkel genommen werden, oder es zumindest versucht wird. aber sonst ist es echt ein sehr gutes spiel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!