"HTC Touch" - Wahre Konkurrenz für Apples iPhone?

01.08.2007 12:32 
Bedienung

Die Bedienung des HTC Touch ist kinderleicht. In dem man einen Finger von unten nach oben über das Display streicht, öffnet sich das TouchFLO-Menü – führt man die gleiche Aktion von oben nach unten aus, schließt es sich wieder. Auf der ersten Seite finden sich Verknüpfungen zur SMS-/MMS-Funktion, E-Mail-Funktion, sowie zum Internet Explorer und zum "Comm Manager". Dort kann man beispielsweise Bluetooth und WLAN aktivieren und deaktivieren, sowie konfigurieren. Weiter lässt sich das Smartphone dort in den Flugmodus versetzen – dabei werden die Telefonfunktion und WLAN deaktiviert, damit man das Gerät auch in Flugzeugen nutzen kann.

Auf den weiteren Seiten des Würfels finden sich eine Kurzwahlfunktion für Kontakte, sowie die "Multimedia-Zentrale". Von dort aus hat man Zugriff auf die Musik-Funktion, auf eigene Fotos, sowie auf Videos. Da es sich bei dem Musikplayer um den Windows Media Player handelt, lassen sich ganz einfach die Abspiellisten vom Computer mit dem Telefon synchronisieren. Unter Fotos findet man die bereits geschossenen Fotografien, sowie einen Schnellzugriff auf die Kamera. Diese lässt sich jedoch auch einfach über den Kamera-Button an der Seite des Gerätes starten.

Gerade für Umsteiger von "normalen" Mobiltelefonen dürfte es sehr interessant sein, wie die Bedienung des "HTC Touch" beim SMS oder E-Mail schreiben ist. Eine Neuerung im Gegensatz zu anderen Smartphones ist, dass HTC bei diesem Gerät auf eine Hardware-Tastatur verzichtet hat. Stattdessen steht dem Benutzer nur ein Software-Keypad bereit, welches sich entweder per Stift oder Finger bedienen lässt.



Zugegeben, die Tasten der Software-Tastatur sind etwas klein geraten. Wenn man nicht gerade zierliche Finger oder lange Fingernägel hat, kann das Schreiben am Anfang ziemlich schwierig werden. Mit etwas Übung – und da spreche ich aus eigener Erfahrung – erwischt man die Tasten jedoch immer besser und schreiben in normaler Geschwindigkeit ist fast möglich. Wer lieber auf die Software-Tastatur verzichten möchte, kann beispielsweise den Transcriber verwenden. Alternativ bieten einige Hersteller auch weitere Software-Tastaturen an, die größere Tasten versprechen.


Links: Software-Keypad; Rechts: Transcriber

Generell ist die Steuerung des Touch recht intuitiv. Dank Windows Mobile 6 findet man sich sehr schnell zurecht. Schade ist allerdings, dass HTC die Gestensteuerung nicht komplett durchgezogen hat.

So kommt man von den schön gestalteten Menüs immer wieder zurück zur Windows Mobile Oberfläche, beispielsweise beim SMS schreiben, oder Bilder betrachten.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustig, dass gerade in den Moment, in dem der UPS-Mann mit mein HTC-Touch-Paket bringt, dieser Test hier veröffentlicht wurde :D Hab jetzt 1 Woche darauf gewartet *freu* PS: Schade, dass das original nicht in so einem schönen glänzenden Schwarz wie die o2 Version ist :((
 
@pkon: Ich finde das Original viel schöner als die O2-Version! Sieht viel cooler aus als das "Klavierlack"-Modell.
 
Zum Glück spiegelt das Display nicht.
 
Das iPhone ist doch keine Konkurrenz für die HTC Geräte. Dazu besitzt es viel zu wenig Funktionen, ist viel zu schlecht erweiterbar und erheblich zu teuer. Wer übrigens auch noch GPS dazu haben will, sollte sich mal das O2 Xda Neo anschauen. Da läuft dann auch noch Tom Tom drauf.
 
@der_ingo: hmpf, meinte natürlich den O2 Xda orbit, nicht den Neo. :-)
 
@der_ingo: auf dem Neo läuft Tom Tom auch. Übrigens ist das HTC Touch, genau wie der Prophet (neo) und Orbit, ein PocketPC und kein Smartphone, weil es keine Tastatur hat.
 
@der_ingo hmm, wer sich ein bischen mit der Materie auskennt, kann ishc schon jetzt ein TouchRom in sein Orbit einspielen und die Spielereien ausprobieren :-)
 
Was mich interesieren würde: Kann man damit auch gescheit telefonieren?
 
@timurlenk: Ja, problemlos :-)
 
ich habs jetzt schon seit 18.7 (t-mobile) und muss sagen: echt nice!
hatte voher das MDAC,
anzumerken wäre noch:
der 200 prozzi könnte ruhig ein 300 sein,
der 1100mAh akku könnte auch etwas stärker sein.
das usb headset hat leider keinen passenden adapter auf 3,5" im lieferumfang, ansonsten komplett - wie immer bei htc
touch flow ist ein nettes feature. aber recht inkonsequent umgesetzt,
@4 ja sehr sauberer klang beim phonieren,
@1 die t-m version ist fast baugleich zum orginal(logo,theme) und auf klavierlack kann ich echt verzichten!
 
@defenderger: Nachdem ichs dann vorhin ausgepackt hatte, war ich auch froh drum :-) Es sieht ja wesentlich schöner aus als auf den Bildern (da sieht das irgendwie immer so "gummiert" (?) aus), und trotzdem nicht ganz so glänzend und man sieht nicht jeden Fingerabdruck... also bin doch froh, dass ich das original und nicht die o2 Version habe.
 
Danke für diesen Test. Das HTC Touch kommt beim nächsten Handy/PDA-Kauf in die engere Auswahl. Was mich an diesem Video aber etwas stört ist die Tatsache das der Sprecher etwas absolute anderes erzählt als man in diesem Moment im Video sieht. Da bestehn leider kein Zusammenhang. Ansonsten Danke!
 
Ich frage mich ob auf dem HTC bzw auf Windows Mobile 6 schon ScummVM läuft... ich will schon seit längere Zeit nen PDA und HTC hab ich auch schon länger beobachtet. Die machen schon schicke Geräte ^^ Hmm der Preis ist auch OK. Vllt kann mir ja ein Besitzer dieses HTCs sagen ob ScummVM funzt xD Bzw. noch andere Spiele.
 
@MasterLinux: Ja, es funktioniert. Zumindest auf einem HTC Universal mit WM 6.
 
Ich weiß nicht. Der Prozessor ist doch arg langsam für meinen Geschmack. Ich denke ich warte (und hoffe) lieber auf eine Portierung des Interfaces auf mein Universal.
 
Leider steht nirgends, wie man das Home-Plugin nachinstallieren kann. Hat hier jemand Infos, wo man das Teil bekommt?!?
 
hmm kein GPS, dann doch lieber meinen Orbit!

Wo bekomm ich das ROM für den Orbit mit Touch Flo?
 
man sollte vlt. noch anmerken: mit mobile 6 ist es endlich möglich 2 rechner zum " partner zu machen bzw. an 2 rechnern zu syncen ohne die partnerschaften ständig neu einzurichten
 
Was für den ein oder anderen evtl. auch interessant ist... Win mobile 6 hat endlich einen vernünftigen, über den Startbildschirm erreichbaren Task-Manager. :)
 
hmmm- hat jemand ne ahnung wie man die benutzeroberfläche des htc-touch pimpen kann? ist soweit ja ganz hüsch aber da geht noch was an customizing :-))) Hab mir die grafiken aus dem windows-verzeichnis, die in der benutzeroberfläche verwendet werden, herunter gesaugt... hab nun aber das problem, dass ich einzelne bilder auf dem handy nicht überschreiben bzw umbennen kann, da sie schreibgeschützt sind... wie kann ich den schreibschutz dieser bilder unter win mobile 6 aufheben?????

hab das teil übrigens in der t-mobile version seit einem monat und ist soweit ganz ok.... die hardware des iPhone isn bischen chicker. Bin aber kein apple-fan....da bist du NUR NOCH abhängig von einer einzigen firma und dem was guru steven jobs gerade einfällt.... :-))

Das einzige was ich am HTC touch wirklich vermisse ist GPS. Meine google maps für win pocket-PC kämen damit tausendmal besser.... :-))
 
Ich liebe mein MDA-Touch! :)
Schade nur das auch hier weder UMTS noch HSDPA vorhanden sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!