Games Convention 2003 in Leipzig

26.08.2003 11:58 

Mit einigen Rekorden ging am Sonntagabend die zweite GAMES CONVENTION in Leipzig zu Ende. Zwar blieb man unter den erwarteten 100.00 Besuchern, erreichte aber eine Steigerung um 12.000 auf 92.000 Besucher im Vergleich zum Vorjahr. Die Ausstellungsfläche vergrößerte sich um ein Drittel auf 40.000 Quadratmeter und bot 207 Ausstellern aus 11 Ländern Platz. Zumindest am Samstag hatte aber sicher der ein oder andere Messebesucher das Gefühl, dass dieser Platz etwas knapp bemessen war. In manchen Durchgängen konnte man problemlos die Beine anwinkeln und wurde dann vom Besucherstrom getragen. Das rechtzeitige wieder Ausstrecken der Bein durfte man natürlich nicht vergessen..... Auch wenn die großen Aussteller ihre Bühnenshows veranstalteten, bei denen T-Shirts, Schlüsselbänder und ähnliches Werbematerial unters Volk gebracht wurden war oft kein Durchkommen mehr. Wer wie ich zwischen dem „Eidos“ und dem „Ubi Soft“ Stand feststeckte als diese fast zeitgleich ihre Shows starteten,  wird wissen was ich meine.

 

An Ausstellern war natürlich alles vertreten was Rang und Namen hat. Neben den oben erwähnten Softwareschmieden waren unter anderen auch ACCLAIM, Activision, ATARI Deutschland, cdv, Codemasters, Electronic Arts, KONAMI, Microsoft und SUNFLOWERS vertreten. Die Spieltitel, welche für mehrere Plattformen angeboten werden, konnte man bei den meisten Herstellern auch auf seiner jeweiligen Lieblingsplattform spielen. Beispielsweise gab es im P18 Bereich von „Eidos“ das Spiel „Backyard Wrestling“ sowohl auf der Playstation2 als auch auf der Xbox zu bewundern. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Grafik der Xbox doch besser aussah als die auf der Playstation2. Auf letzterer wirkte sie im direkten Vergleich etwas kantig. Allerdings ist das nur meine persönliche Meinung und so direkt ist es mir auch nur bei diesem Spiel aufgefallen. Interessant war dieser direkte Vergleich trotzdem. Wann bekommt man sonst schon die Möglichkeit die Grafik eines Spiels direkt nebeneinander auf Playstation2, Xbox und PC zu sehen?!

Apropos P18: viele Hersteller hatten ihre Spieltitel „Ohne Jugendfreigabe“ in viel zu kleinen Verschlägen versteckt, welche man nur betreten durfte, wenn man ein rotes Band (zu bekommen am Eingang gegen Vorlage des Personalausweises) ums Handgelenk trug oder,  über jeden Zweifel erhaben, alt genug aussah.

Auch Aussteller wie ATI, Hercules Technologies S.A., Pinnacle Systems GmbH, Saitek GmbH oder Sapphire Technology Limited sollen nicht unerwähnt bleiben.

Wer beim virtuellen Ballern in Ego-Shootern wie „Breed“ von cdv oder „Deus Ex“ von Eidos ordentlich trainiert hatte, konnte sich gleich am Stand der Bundeswehr über zukünftige Berufschancen informieren.

 

Sehenswert waren auf jeden Fall der virtuelle Fallschirmsprung oder Kuriositäten wie das Force-Feedback-Kissen.

 

Interessant weil abwechslungsreich waren die Sonderschauen bzw. –stände Computerspiele Museum, Handymuseum und besonders Casemodding.

  

Was kostete der Spaß? Eintritt 10 EUR, Parken 5 EUR, Apfelschorle, Cola usw. 2,40 EUR, Paar Wiener 2,70 EUR. Alles in allem angemessene Preise für eine solche Veranstaltung.

Fazit: Insgesamt sehenswert und ich freue mich schon auf nächstes Jahr (19. bis 22.08.2004).

Sw für WinFuture.de


Nachtrag: In unserer Screenshot-Rubrik haben wir viele weitere Fotos (über 60 Bilder insgesamt) von der GAMES CONVENTION 2003.
Bilder 67, 67: Grand Turismo im TT durfte man nur fahren, wenn man sich zuvor gegen 4 Gegner qualifiziert hatte. Originalton des Moderators: „Frauen dürfen hier nicht fahren, nur echte Kerle.“
Bild 10: Auf dem Foto leider nicht gut zu erkennen, aber das Spiel „Panzers“ von cdv Software machte einen hervorragenden Eindruck. Besonders beeindruckend: Nachdem ein Flugzeug einen Panzer bombardierte hatte, wurde das Spiel durch den Spieler in den Pause-Modus versetzt, und man konnte sich die Explosion von allen Seiten anschauen.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was soll blos dieser Artikel auf der Startseite von Magazin?? Ist doch Uralt!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!