Gamers Convention 2002 in Leipzig

30.07.2003 10:48 

Danach ging es am BILD-Zeitungs- und Ubi Soft Stand vorbei zu Microsoft. Hier waren mindestens genau so viele X-Box Spielekonsolen wie ein Stückchen weiter vorn Playstations aufgebaut an denen auch kräftig gezockt werden konnte. Neben den zahlreichen X-Box Spielekonsolen sparte Microsoft jedoch auch nicht an dem Computer Spiele Bereich. So standen ca. 20 Rechner zu Verfügung auf denen von Age of Mythology bis Combat Flight Simulator 3 alles gespielt werden konnte. Wir haben exklusiv für die WinFuture.de Leser eine CD voller Screenshots von der Gamers Convention 2002 mitgebracht, auf der eine ganze Menge Screenshots der neusten Microsoft Games zu bestaunen sind. Die Links dazu finden sich am Ende dieser Seite.

In der zweiten Halle war es nicht ganz so eng. Hier hatten nur ein paar Aussteller ihre Stände aufgestellt. Der Rest der Fläche wurde von einigen Sonderschauen wie z.B. die OXMOX Sonderschau oder der "History of Games" Sonderschau belegt. OXMOX hatte einige Figuren bekannter (Computer) Charaktere wie zum Beispiel Lara Croft  oder Homer Simpson als riesige Plastiken ausgestellt. Bei "History of Games" handelte es sich um einige Tafeln an denen Screenshots von Computerspielen der letzten 30 Jahre zu bewundern waren. Auch hatte man hier die Möglichkeit einige alte Klassiker mal wieder zu spielen. Auch der Fernsehsender NBC mit ihrer Computershow GIGA hatte eine riesige Fläche in der 2. Halle gemietet. Unter anderem standen ca. 80 Rechner bereit, an denen kräftig gezockt werden konnte - während, nur einige Meter weiter, GIGA live sendete.

Als letztes Highlight hatte ATI ihren Stand aufgebraut. Hier liefen zwei Rechner mit Demos. In dem einen Rechner war ATI`s Radeon 9000 und in dem anderen Rechner ATI`s Radeon 9700er Grafikkarte eingebaut. Leider war das auch schon das einzige Atemberaubende an diesem Stand. Es lag keinerlei Informationsmaterial o.ä. aus. Hercules, drüben in der anderen Halle, hatte zwar einige wenige Informationen aber keine Radeon 9700. Bei einem Gespräch, dass wir mit einer Hercules-Vertreterin führten kam heraus, dass es zwar geplant war eine Radeon 9700 Grafikkarte auszustellen doch leider sei keine rechtzeitig zum Messebeginn aus Frankreich gekommen.

Im Großen und Ganzen hat uns die Messe gut gefallen. Das einzige was vielleicht negativ zu bemängeln war, waren die teilweise sehr kleinen Stände und der Mangel an Informationsmaterial. Da sich in vier Tagen mehr als 80.000 Besucher über die Messe geschoben haben, plant die Messeleitung die Gamers Convention nächstes Jahr zu wiederholen. Erste Umfragen unter den Ausstellern ergaben, dass 93 Prozent der insgesamt 166 Aussteller ihre Erwartungen an der Messe erfüllt oder weit übertroffen sahen. 94 Prozent haben bereit zugesagt, nächstes Jahr wiederzukommen.
Diesen Testbericht empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!