CSI 2 - Review

02.05.2004 14:51 
ScreenshotsNun ist es endlich soweit, ungelöste Morde und Verbrechen haben ein Ende. Das Game ist das Spiel zu der Fernsehserie "CSI" die wohl der Ein oder Andere vom Sender VOX kennt. Nachdem der erste Teil von CSI (Crime Scene Investigation) recht erfolgreich war, kommt nun der zweite Teil Namens „CSI 2: Dark Motives" auf den Markt.

Die Einführung:

Nachdem das Spiel gestartet wird, starten die normalen Teaser der Entwickler. Doch fehlt ein schönes Intro, welches einen in die Spielgeschichte einführt. Aber meiner Meinung nach hat das Spiel auch gar kein Intro nötig, weil das Game sowieso keine richtige Story hat. Das Spielprinzip ist recht einfach, ihr schlüpft in die Rolle eines Kriminologen, der Morde, Verbrechen und andere Schandtaten aufdecken muss. Das Spiel ist im Grossen und Ganzen recht kompliziert, aber für Gamer die sehr gerne Knobeln ist das wohl das Richtige.







Das Spiel:

Nachdem wir nun in das Spiel eingestiegen sind, startet nicht wie bei den meisten Spielen ein Tutorial, sondern es wird einem beim Spielen erklärt was man zu tun hat, was ich persönlich viel besser finde als so ein oft langweiliges Tutorial. Ihr könnt zwar keine speziellen Charaktere auswählen, dass aber auch nichts macht, denn eure Partner werden euch in den meisten Situationen helfen falls ihr mal nicht weiter kommt. CSI und CSI 2 sind typische Click&Point-Games, welches die Steuerung sehr einfach macht. Die Morde sind meistens sehr ausgefallen gestaltet, so hat man meistens einen oder mehrere Hinweispunkte wie zum Beispiel Fingerabdrücke, Blutspuren, Schuhabdrücke und noch vieles mehr, mit denen man dann den kompletten Mordgang aufdecken muss. Die Pallete der Werkzeuge ist sehr gross, sie reicht von einfachen Pinzetten bis hin zum Elektro-Statischen Staubentferner. Was ich sehr gut fand, ist das man während des Spiels kleine Movies freispielen kann die den Tathergang etwas hinterleuchten und einem hin- und wieder Tipps geben. Die Schauplätze der Tatorte sind sehr vielfältig und gehen von Obdachendlosenheimen über Stuntshows bis hin zur Baustelle. Die Altersbegrenzung wird in Deutschland wohl bei 16 Jahren liegen.







Die Grafik:

Grafisch kann CSI 2 durch realistische und detailreiche Umgebungen locker mit den heutigen Spielen mithalten. Trotz dieser realistischen Darstellungen der Tatorte, frisst CSI 2 kaum Hardware, was den ein oder anderen Fan sicher erfreuen wird. Alles im allen überzeugt die Grafik, da es nicht um schnelle Bewegungen sondern um genaues betrachten geht, welches detailreichtum fordert.

Der Sound:

Der Sound ist den Entwicklern wirklich gut gelungen, es fehlen zwar hin und wieder ein paar Musikstücke, aber was macht das schon, wenn der Spielspass stimmt. Ein sehr grosses Lob hat CSI 2 in der Sprachausgabe verdient. Jedes Wort ist deutlich gesprochen und sehr gut betont, was bei manch anderen Spiel nicht der Fall ist.







Die Steuerung:

Wie schon oben genannt handelt es sich bei CSI 2 um ein Click&Point-Game. Das ganze Spiel wird hauptsächlich mit der Maus gesteuert, dass es auch für jeden Anfänger leicht fallen wird sich mit der Steuerung zurecht zu finden. Türen werden einfach per Mausklick geöffnet und Gegenstände lassen sich per Klick aufheben.

Fazit:

Anfangs ist es schwer sich in das Spiel einzufinden, aber wenn man den Dreh erstmal raus hat, steigt auch der Spielspass. Für Click&Point-Games-Fans ist CSI 2 wohl die richtige Lösung. Doch wenn jemand wirklich wenig Geduld hat, sollte er sich dieses Spiel nicht zulegen, denn an manchen Stellen hängt man hin und wieder schon fest und kommt nicht weiter. Also mir hat das Spiel auch viel Spass gemacht und kann es nur weiter empfehlen.



Review is powered by Gamesfire.de
Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich freue mich schon auf das Spiel. Ich habe das erste Spiel gespielt und war überrascht, dass mir sowas gefallen könnte. Die Serie sehe ich gern, aber das selber spielen ... nie. Ich habe habe mich eines besseren belehren lassen. Ich kauf's mir auf jeden Fall.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!