Deutsche Kinder konsumieren zuviel Medien

Beinahe 60 Prozent der Vier- bis Sechsjährigen überschreiten unter der Woche das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlene Maß an Medienkonsum. Am Wochenende liegt der Anteil der Kinder in dieser Altersgruppe, die länger als empfohlen glotzen oder zocken laut AOK bei 84 Prozent.

Zwar ist man sich einig, dass zu viel Smartphone- und Fernsehkonsum einen negativen Einfluss auf die Entwicklung kleiner Kinder haben kann, gleichzeitig ist es in der heutigen Welt schwierig den Medienkonsum des Nachwuchses sinnvoll auf unter 30 Minuten täglich einzuschränken.

Bei den Sieben- bis Zehnjährigen liegt der Konsum Wochentags zwar weniger weit über der Empfehlung, am Wochenende jedoch bleibt der Anteil mit 79 Prozent ähnlich hoch und das obwohl in dieser Altersgruppe ein Medienkonsum von bis zu 60 Minuten täglich als unkritisch angesehen wird.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen