Gelesen wird noch analog

Die Zukunft, im Buchwesen wie in anderen Unterhaltungsbranchen häufig mit Digitalisierung gleichgesetzt, lässt in der Buchbranche weiterhin auf sich warten. Zwar erfreuen sich sogenannte E-Reader auch hierzulande wachsender Beliebtheit, gemessen am Buchumsatz stagniert der digitale Fortschritt jedoch seit Jahren. Die folgende Infografik vergleicht den Umsatzanteil von E-Books im Publikumsbuchmarkt mit dem Anteil digitaler Formate am deutschen Musikmarkt.

Fazit: Gehört wird digital, gelesen wird noch analog.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen