Bitcoin mal wieder auf Talfahrt

Der Bitcoin befindet sich derzeit mal wieder auf Talfahrt. Laut coindesk.com legt der Kurs nur noch knapp oberhalb von 7.000 US-Dollar. Das Allzeithoch der Krypotwährung - 19.343 US-Dollar (Schlusskurs) - datiert auf den 16. Dezember 2017. Heftige Kursschwankungen sind indes die Regel. Daher eignen sich die Kryptocoins auch nicht für langfristige Sparvorhaben, wie etwa die Altersvorsorge.

Investoren-Legende Warren Buffet bezeichnete den Bitcoin kürzlich als "Rattengift hoch zwei". "Die Leute kaufen Bitcoin allein in der Hoffnung, dass sie jemand anderen finden, der ihnen mehr dafür zahlt." Viele Finanzexperten halten die älteste und wichtigste Cyber-Währung aber nicht nur wegen Kursschwankungen für unsicher, sondern auch aufgrund von Datenverlust oder -Diebstahl.
Quelle: Statista.com
Mehr zum Thema: Bitcoin
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen