Onlinedienste fordern TV-Industrie heraus

Mit guten Quartalszahlen versetzte Netflix seine Anleger in Verzückung. Einer der Gründe für den Erfolg des Video-Streaming-Portals ist der ständige Ausbau des eigenen Content-Angebots, den sich das Unternehmen einiges kosten lässt. Fast fünf Milliarden US-Dollar investierte Netflix im vergangenen Jahr in eigene und Fremdinhalte.

Auch Amazon, der zweitgrößte Player im weltweiten Streaming-Markt, investiert massiv in den inhaltlichen Ausbau der eigenen Plattform. Die folgende Grafik zeigt, welchen Stellenwert die Onlinedienste mittlerweile auf dem Markt für TV-Inhalte haben. So gaben Netflix und Amazon im vergangenen Jahr zusammen mehr für TV-Inhalte aus als der gesamte deutsche Markt.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen