Microsoft so: "Bing ist größer als du denkst!"

Die Bemühungen des Software-Konzerns Microsoft seine Suchmaschine Bing voranzubringen, scheint durchaus endlich Früchte zu tragen. Auch wenn die meisten Nutzer immer noch automatisch an Google denken, wenn es um die Suche im Netz geht, haben die Redmonder dann doch gewaltig hinzugewonnen. "Bing ist größer als du denkst", teilte das Unternehmen nun mit.

Dass die Suchmaschine in den USA durchaus auf recht ansehnliche Marktanteile kommt - insbesondere, weil man ja quasi auch die Anfragen des früheren Konkurrenten Yahoo mit bearbeitet, ist hinlänglich bekannt. In einer aktuellen Infografik rückt das Unternehmen daher Europa in den Mittelpunkt. Und auch hier kommt man unter Berufung auf die Daten der Marktforscher von ComSore auf inzwischen doch signifikante Marktanteile.

Inzwischen oft zweistellig

Hierzulande galt bisher eigentlich stets Google als komplett dominierend - mit Anteilen weit über der 90-Prozent-Marke. Nach den aktuellen Daten soll Bing in Deutschland nun aber bereits 13 Prozent der Suchanfragen verarbeiten. In Frankreich und Großbritannien sollen sogar schon Werte von 19 und 23 Prozent erreicht werden. In Italien liegt man hingegen noch im einstelligen Bereich: 9 Prozent sind es dort.

Auf die höchsten Anteile kommt Microsofts Suchmaschine natürlich weiterhin in den USA: 33 Prozent werden hier verzeichnet. Im Nachbarland Kanada sind es mit 16 Prozent schon wesentlich weniger. Ganz ordentliche Ergebnisse erreicht Microsoft aber auch schon in Hongkong und Taiwan mit 20 beziehungsweise 26 Prozent.

Im weltweiten Durchschnitt liegt Bing allerdings mit 9 Prozent weiterhin im einstelligen Bereich. Die Unterschiede dürften auch damit zu erklären sein, dass die feste Integration und die besser gewordene Präsentation des Dienstes in Windows 10 wesentlich mit zum Wachstum beiträgt. Systeme mit dem neuen Betriebssystem sind in den Industriestaaten allerdings schon wesentlich weiter verbreitet als in anderen Regionen der Welt.
Quelle: Microsoft
Mehr zum Thema: Bing
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen