Spotify schreibt weiter rote Zahlen

50 Millionen zahlende Abonnenten hat Spotify mittlerweile. Dass das nicht reicht, um profitabel zu sein, zeigen Daten die zuerst bei The Information veröffentlicht wurden. Demnach konnte der Musik-Streamingdienst zwar seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 50 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro steigern, verdoppelte aber im gleichen Zeitraum seinen operativen Verlust. Angesichts des laut Medienberichten für Ende 2017 oder Anfang 2018 geplanten Börsengangs, sind das eher schlechte Namen für das schwedische Unternehmen.
Quelle: Statista
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen