Microsoft stellt Vista-Support ein

Heute beendet Microsoft den Support für Windows Vista. Es wird also künftig keine Updates oder Patches mehr geben. Das Betriebssystem kam 2007 als Nachfolger von Windows XP auf den Markt. Aber anders als sein Vorgänger setzte sich Vista nie so richtig bei den Nutzern durch. Während XP - das bereits seit 2014 nicht mehr unterstützt wird - auch heute noch auf einen Marktanteil von rund sieben Prozent kommt, läuft Vista auf weniger als einem Prozent aller Desktop-Rechner weltweit. Das Betriebssystem ist also quasi schon tot und das im Prinzip schon seit mehreren Jahren, wie unsere Infografik auf Basis von NetMarketShare-Daten zeigt.

Die Grafik bildet die Desktop-Marktanteile von Betriebssystemen weltweit ab.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen