So lange unterstützt Apple alte iPhones

Seit gestern ist die neueste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS verfügbar. Zumindest für diejenigen die über ein halbwegs aktuelles Modell des iPhones verfügen. Das Unternehmen stellt iOS 10 für alle Geräte vom iPhone 5 aufwärts zur Verfügung. Nutzer des iPhone 4s und der zweiten und dritten iPad-Generation fallen aus dem Software-Support raus.

Das Apple mit jeder neuen iOS-Generation einige Nutzer verliert ist kaum zu vermeiden. Die Entwicklung der in iPhones und iPads verbauten Technologie stellt auch immer neue Anforderungen an die Software. Ältere Modelle kommen dagegen mit dem auf neuere Hardware zugeschnittenen Betriebssystem nicht mehr zurecht.

Die Grafik zeigt die Kompatibilität von iPhone-Modellen mit iOS-Versionen.

Link-Tipp: iOS 10 im Härtetest
Quelle: Statista
Mehr zum Thema: iPhone, Apple
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das muss man Apple schon lassen, iPhone werden lange mit Updates versorgt. Ohne das Smartphone zu rooten kommt man bei Android nicht so weit.
 
@Testo: Apple patcht die Geräte aber auch zu Tode. Was bringt es, wenn man ein Firmware-Update bekommt, das Gerät danach aber absolut unbrauchbar langsam ist?
 
@TiKu: Ein iPhone 5 von 2012 läuft absolut Top mit iOS 10.
 
@ger_brian: Fairerweise muss man sagen (auch wenn TiKu nunmal TiKu ist), dass mein iPhone 4 mit dem noch unterstützten iOS 7 schon sehr schlecht lief. Erst nach Umstellung einiger Settings lief es einigermaßen rund, aber auch hier hatte ich in WhatsApp beispielsweise einige Hänger, vor allem wenn man die App gerade erst öffnete. Viele Apps hab ich schon gar nicht mehr genutzt, lediglich WhatsApp, Spotify und der Facebook Messenger waren installierte third-party Apps. Vor allem Spotify und FB Messenger liefen auf iOS 6 noch runder als auf iOS 7, wobei ich hier nicht ausschließen kann, dass das durch etwaige App-Updates ausgelöst wurde.

Du hast aber sehr wohl recht, seit dem iPhone 5 hat sich das dramatisch verbessert. Ich denke auch, dass sich der Trend so fortsetzen wird und neuere iPhones immer länger supportet werden können.
 
@hurt: Das iPhone 4 war in der Tat eine Ausnahme, da hätte man das bei iOS 6 beenden sollen. Aber alle anderen Geräte, die ich bis jetzt in der Hand hatte, liefen super.
 
@hurt: Die neueren Geräte dürften auch wegen ihrer besseren Hardwareausstattung in der Lage sein, mehrere iOS-Upgrades performant zu durchlaufen.
Die Hardware der ersten Gerätegenerationen war den immer neueren OS-Versionen und deren Anforderungen einfach nicht lange gewachsen...
 
@hurt: naja, was ist "sehr schlecht"? Ich habe noch ein 3GS auf iOS 6 und klar, es läuft nicht alles so schnell wie mit iOS 3, ich halte es aber schon für irrsinnig dies zu erwarten. Dies mag mittlerweile auf PCs tatsächlich so sein, da die Anforderungen, die das Betriebssystem stellt, nicht mehr steigen. Dies war aber bis Vista anders und da hat keiner erwartet, dass auf nem Rechner, der z.B. für Win95 gebaut wurde WinXP genauso flott läuft. Und bis die Smartphones an dem Punkt angekommen sind, wo die Anforderungen des Betriebssystems nicht mehr nennenswert steigen und die Hardware für "Standardanwendungen" vollkommen überdimensioniert ist, wird es eben so sein, dass neuere Versionen eventuell den einen oder anderen Lag verursachen, den ich aber auch nicht für problematisch halte. Dass eine Anwendung mal die eine oder andere Sekunde zum Starten braucht, das ist eben so auf älterer Hardware.
 
@Link: Es spricht hier ja niemand von der Erwatungshaltung, dass die Updates genauso schnell laufen sollten wie ihre Vorgänger. Es ging ja lediglich um die Aussage "Apple patcht zu tode, sodass Gerät unbrauchbar langsam". Wenn ich bei dieser Aussage jetzt einfach mal davon ausgehe, dass Apple hier keine mutwillige Bösheit unterstellt wird, dann gebe ich ihr insofern recht, dass iOS 6 das letzte Update für das iPhone 4 hätte sein sollen (wie auch schon von ger_brian angemerkt). Ich denke die Einordnung von "unbrauchbar langsam" ist auch für jede Person subjektiv. Das was Du mit Deinem 3GS und iOS 6 noch als brauchbar ansiehst, ist für andere Leute eben unbrauchbar. Darüber müssen wir (und sollten wir) uns auch gar nicht streiten.
 
@hurt: "unbrauchbar langsam" ist für jede Person subjektiv, wie du richtig sagst. Trotzdem ist es gut, dass Apple so lange Updates herausbringt, man muss sie ja nicht installieren. Wenn man also z.B. merkt, dass die aktuelle Version gerade noch so für einen persönlich geht, dann installiert man eben die nächste nicht mehr, da diese sehr wahrscheinlich noch nen Tick langsamer laufen wird. iOS7 wurde ich z.B. auch nicht mehr auf mein 3GS installieren, selbst wenn Apple es anbieten wurde (es sei den es gäbe ausreichend glaubwurdige Berichte, dass es mindestens genau so gut läuft).
 
@Link: Das Problem ist ja leider, dass man nichtmehr zurück kann, wenn man bereits aktualisiert hat. Natürlich kann man sich da vorher informieren, trotzdem wäre die Funktion nett gewesen.
 
@hurt: ja, das wäre schön, mindestens für einen begrenzten Zeitraum, wie beim Win10-Upgrade.
 
@TiKu: bin seit iOS 4 (3GS) dabei und hatte noch kein "tot-gepatchtes" Handy in der Hand - und ich teste sehr viel die public Betas, Golden Master usw. Ich kann deine Flame-Posts nicht nachvollziehen.
 
@Rumpelzahn: nimm nen aktuelles iPhone 4 mal in die hand.
 
@xerex.exe: "aktuelles iPhone 4" - widerspricht sich das nicht? Immerhin ist es 6 Jahre alt ...
 
@Rumpelzahn: aktuell im Sinne von mit neuster Software. Hätte aber ohne Nachfrage ausn Kontext hervorgehen können.
 
@xerex.exe: Und welches 6 Jahre alte Smartphone ist aus heutiger Sicht noch perfomant und komfortabel zu nutzen, vor allem mit aktivierter Geräteverschlüsselung?
 
@TiKu: Man muss ja nicht updaten. ;)
 
@TiKu: Was erzählst du da für eine Scheisse TiKu?????? Du beantwortest mir auch seit Tagen nicht die Frage, warum bei einem aktuellen TOP Smartphone (S7 Edge) das Standardsystem ruckelt! Komisch, dass du DAS nicht siehst, aber angebliche Ruckler auf einem iPhone?! Verzehrte Wahrnehmung? Oder einfach nur abgrundtiefer Hass/Neid?
 
@thescrat: Es ist TiKu. Was erwartest du?!
 
@eN-t: Eigentlich nichts, "sein" Minus reicht mir schon als Bestätigung. Schade, dass er so eine selektive Wahrnehmung hat. Er und seine imaginären "Freunde" die alle Probleme mit dem iPhone haben und ein Ruckeln sehen.... schon sehr interessant. TiKu ist der Inbegriff eines Trolls.
 
@thescrat: Wenn du mal an deinem Umgangston arbeitest, bekommst du vielleicht auch wieder Antworten von mir. Das Minus ist übrigens nicht von mir. Ich ignoriere das Bewertungssystem.
 
@TiKu: Ich habe dich jetzt in zwei verschiedenen Kommentaren höflich gebeten dich zu äußern und es kam nichts. Aber du bist wie ein Weib, ehrlich!
Dein Verhalten zeigt doch nur wieder, dass du selbst keine Antwort darauf hast. Du möchtest deinen Hate gegen Apple fortsetzen und kannst ja jetzt schlecht bestätigen, dass selbst das beste Android Topmodell ruckelt und der Akku trotz 3600mAh schneller verbraucht ist als beim iPhone. Schade, dass man mit dir nicht wirklich auf Augenhöhe und objektiv diskutieren kann.
 
@TiKu:
Habe ich noch nie erlebt. Aber selbst wenn es so wäre, das ist bei Android auch nicht anders. Selbst wenn man Nexus Smartphones/Tablets benutzt, und neuere Versionen installiert, merkt man bei jeder neuen Version wie viel langsamer das Gerät wird, bis es wirklich irgendwann fast unbrauchbar ist.
 
@TiKu: Zum Glück gibt es objektive Tester, die zeigen wie "unbrauchbar langsam" die Geräte wirklich sind:

https://www.youtube.com/watch?v=DYsTrVbKrwU
 
@thescrat: Ein objektiver Seite von einer eindeutig auf Apple ausgelegte Quelle? Ich erinnere nur mal an das Embargo gegen die ComputerBild, als zu kritisch berichtet wurde. Ein kleiner Blogger ist da eher eingeschüchtert.

Hier ein kleines Phänomen, was sich Statistisch zeigt. Mit dem erscheinen einer Version steigen die Anfragen nach iPhone Slowdowns deutlich.
https://apfeleimer.de/wp-content/uploads/2015/10/infografik_3861_weltweite_google_suchanfragen_nach_iphone_slow_n.jpg
 
@floerido: Ja und müsste man Kühlschränke oder Toiletten updaten, würde wohl auch die Anfrage steigen, weil manche Menschen der Meinung sind, diese Geräte laufen danach langsamer/kühler/schlechter.
Genau aus dem Grund gibt es ja einen 1:1 Test mit gleichen Geräten und altem und neuen System um diese Geräte gegenüberzustellen. Und von einem "unbrauchbar langsam" kann ich wahrlich nicht die Rede sein!
 
@Testo: Man könnte aber auch vermuten, dass deshalb die Update-Neuerungen nicht so groß sind.

Kleine Schritte = Hardware hält länger
Große Schritte = Hardware die, die Features nutzen kann muss jung sein.
 
Sehr löblich, dass die Zyklen immer länger geworden sind. Grad beim iPhone 5 sind es also mindestens 5 Jahre Softwaresupport. Das macht lang nicht jeder Hersteller. Bei der übersichtlichen Produktpalette ist das natürlich auch wesentlich einfacher möglich, als bei der Unmenge an Android-Geräten bspw.
 
@bigspid: Bei Android Geräten wäre es aber theoretisch möglich, ist es nur nicht, da das BS absichtlich einen Fehler im Software-Design hat um die Kunden zu einem Neukauf zu animieren.
 
@L_M_A_O: Woher hast du denn diese schulhofgeschichte ? :) Das ist möglich,nur machen es die hersteller nicht,weil denn sonst ihre jährlichen smartphone updates im Laden liegen bleiben würden. Mein altes Moto G hat sogar Android 6 beklommen,und das wurde mal mit 4 ausgeliefert.
 
@AndyB1: Es ist die Wahrheit und keine Schulhofgeschichte. Updates sind Android unnötig kompliziert und per Design nicht gut gelöst. Es könnte zwei Gründe geben warum Google es im Jahr 2016 nicht hinbekommt alle Patche und neue Android Versionen OTA an die Kunden auszuliefern: 1. Die Entwickler sind einfach unfähig und bekommen es nicht hin. 2. Sie machen es nicht weil die Hersteller es so wollen( die perfekte Obsoleszenz). Und das ist einfach nicht hinnehmbar.
 
@L_M_A_O: Die Featureschritte bei Android sind nun mal größer, weshalb die Hardware schneller veraltet. Bei der aktuellen Version kann man es gut an Open GL ES sehen.
 
@floerido: https://en.wikipedia.org/wiki/IOS_version_history
https://en.wikipedia.org/wiki/Android_version_history
Irgendwie ist der iOS Artikel gefühlt etwas länger, also eher unwahrscheinlich. Mal abgesehen davon, dass es ja durchaus Hersteller gibt, die zeigen, dass es anders geht.
 
Bei Microsoft wurden mit jeder neuen Major Version (WP7, WP8, WM10) entweder alle, oder der Großteil der Geräte nicht unterstützt. Vlt hätte man sich in Redmond mal überlegen sollen, was das für Folgen haben würde.
 
@PranKe01: jepp, ich hab jetzt auch von wp auf iphone gewechselt. Nochmal lasse ich mich nicht von MS verarschen ("alle WP8 phones bekommen W10M, blabla...")
 
@Wuusah: sei doch über Dein WP8 froh. Seit ich W10M auf dem Lumia 930 habe, ist alles schlechter geworden (einige Apps gehen nicht mehr, Geburtstage werden nicht im Kalender angezeigt, Ladescreen-Delay, Wlan-Hotspot-Probleme, generell sehr laggy alles) - hätte gerne WP8 wieder... oder halt auch bald ein iPhone.
 
@Zeussi: Du kannst jederzeit mit dem Windows Device Recovery Tool zum Glück auf WP8.1 zurück gehen. https://support.microsoft.com/de-de/help/12379/windows-10-mobile-device-recovery-tool-faq
 
@L_M_A_O: Okay, die Grundbeschreibung hat sich nicht so angehört, aber in dem Fragen und Antworten Bereich unten steht wirklich, dass das gehen soll. Coole Sache, danke für den Link :)
 
@Zeussi: Bitte :) PS: Es ist hier wirklich auf WF interessant das man von irgend jemanden ein Minus für die Beantwortung einer Frage bekommt xD
 
@L_M_A_O: Ich wars nicht. Hab aber auch ein Minus bekommen. Liegt vermutlich eher an der generellen Einstellung zum Thema, die da jemandem nicht passt.
 
könnt ihr eigentlich mit einem nicht gejailbreakten iPhone ein YouTube Video runterladen und per whatsapp verschicken?
 
@gucki51: Wofür? Einfach Youtubelink weiterschicken :D
 
@gucki51: Das mache ich mit der app "Cube Light".
Video downloaden, unter fotos lokal speichern und dann versenden. Für 1x im Monat für mich ok.
 
@gucki51: Unnötig (Mobilfunk)Traffic gleich 2x verprassen (runter/hochladen)? Supi!
 
@gucki51: ja, dafür gibt es genug Apps, ich nutze iCab. Damit kann man sogar.... Aber das wirst Du doch sowieso nicht glauben, also viel Spaß mit Deinem Handy.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!