Pokémon Go: Geballte Fakten rund um das Spiel des Jahres

Nahezu die ganze Welt hat sich scheinbar auf die Socken gemacht. Denn mit Pokémon Go ist nicht nur ein echtes Mobile-Game veröffentlicht worden, bei dem es zum elementaren Spielprinzip gehört, in der realen Welt unterwegs zu sein. Erstmals gelingt es einem solchen Produkt auch, riesige Mengen an Nutzern in den Bann zu ziehen. Der inoffizielle Vorgänger "Ingress", das vom gleichen Entwickler-Studio kam und in vielen Belangen das gleiche Spiel ist, zog ohne die Pokémon-Marke nur einen Bruchteil des Interesses auf sich.

Nicht nur, dass Pokémon Go inzwischen einen festen Platz im Alltag vieler Spieler hat. Selbst Menschen, die sich überhaupt nicht für das Game interessieren, kommen kaum an ihm vorbei. Nicht nur, dass der ruhigen Spaziergang zum Feierabend durch den nächsten Park quasi unmöglich geworden ist, weil jede innerstädtische Freifläche plötzlich von zahlreichen Leuten bevölkert ist, die auf ihre Telefone starren. Auch beruflich müssen (oder dürfen) sich immer mehr Menschen mit dem Produkt auseinandersetzen. Selbst als Angestellter bei einer Versicherung hat man inzwischen die Aufgabe, passende Produkte für die Spieler zu entwickeln und zu verkaufen.

Und auch wenn sich der erste Boom gerade ein wenig zu normalisieren scheint (was hierzulande schlicht daran liegen kann, dass während der Sommerferien ohnehin die sonst unerreichbaren Pokéstops im Ausland viel interessanter sind) geht es in anderen Staaten gerade erst los. Denn die schrittweise Veröffentlichung in den verschiedenen Ländern führt dazu, dass beispielsweise in Südamerika gerade erst jetzt viele neue Nutzer dazukommen.

Und das Spiel wird inzwischen selbst zu einer Plattform, auf der weitergehende Anwendungen aufsetzen. Schnell schossen beispielsweise passende Dating-Portale aus dem Boden, damit man bald in trauter Zweisamkeit auf Jagd gehen kann. Und noch vieles mehr passiert in der neuen bunten, wenn auch virtuellen Realität. Die Kollegen von Gutscheinsammler.de haben zahlreiche Fakten für euch zusammengetragen und in einer Infografik aufbereitet.
Quelle: Gutscheinsammler.de
Mehr zum Thema: Pokémon
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pokemon hat mehr aktive Nutzer als die sozialen Plattformen Facebook...? Ganz sicher nicht.
 
@unwichtig: Du hast recht.
Number of daily active Facebook users worldwide: 1.128.000.000
http://www.statista.com/statistics/346167/facebook-global-dau/
 
ich tippe mal, daß dieses Jahr der Darwin-Award an einen Pokemon-Go-Spieler geht
 
"beste Handys" so ein Bullshit.... beste Handy ist das welches man mag + Powerbank.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!