So gut ist Windows 10 gestartet

Seit dem 29. Juli ist Windows 10 als Download oder Disc-Version erhältlich. Und schon einen Monat später zeichnet sich ein Traumstart für das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft ab. Laut Daten von NetMarketShare lag der Desktop-Anteil von Windows 10 im August bei knapp über fünf Prozent. Zum Vergleich: Das populäre Windows 7 (aktueller Marktanteil 58 Prozent) schaffte einen Monat nach Release rund vier Prozent, Vorgänger Windows 8 brachte es nur auf ein Prozent.
Quelle: Statista
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
http://i.imgur.com/sKW9XHh.png

weiß ja nicht, ob man sowas als gut bezeichnen kann? vorallem wenn man bedenkt, das es kostenlos ist!!! aber ja ich hate ja wieder nur... btw hab ich windows 10 enterprise LTSB, hier immer noch am laufen und bin dank abgeschaltetem spionage zeug und deaktivieren automatischen updates, ziemlich zufrieden.
 
@3PacSon: Es wird nun mal nur in Wellen verteilt und statt nur das Monatsmittel, welches das Mittel aus 2 - 7,3% ist anzuschauen, könntest du dir auch die aktuellen Nutzerdaten anschauen. Auf den letzten Sonntag fehlt nur noch ein Prozent auf OSX. Also kann man von ausgehen, dass das nächste Monatsmittel schon bei 10% liegen wird. Und es wird nun mal immer noch langsam in Wellen verteilt, was sich am steten wöchentlichen Zuwachs ablesen lässt:

http://gs.statcounter.com/#desktop-os-ww-daily-20150814-20150831
 
@Knarzi81: weiß garnicht ob das wirklich so wellig gemacht wird.
Also ich hatte auf meinem privaten Rechner schon seit Ewigkeiten die Ankündigung/Downloadicon im Systray. Habe dann erst letzten Donnerstag mir gesagt "ok, jetzt registrierst du dich mal" und hab mich da durch geklickt. Und hatte dann gedacht, jetzt bin ich so spät dran, jetzt muss ich locker mal 2-3 Wochen warten, aber Pustekuchen. Als wir Abends wieder zuhause waren waren die Daten schon runtergeladen und ich konnte den Update anstossen (der dann problemlos durchlief; nur mein Canon Lide210 will irgendwie nicht, obwohl die Treiber angeblich Win10 kompatibel sind; hat allerdings auch schon unter 8.1 immer ziemlich gezickt und musste dauernd in einen anderen USB Port gestöpselt werden)
 
@scar1: es wird nicht in wellen ausgerollt, ansonsten hätte man zumindest mal einen gesehen, der gefragt hätte wo bleibt mein update. einfach mal in foren schauen.
 
@3PacSon: Also, ich hab da schon von einigen gehört, die das Upgrade manuell angestoßen haben, weil sie es nicht von alleine bekommen haben. Gab eine Umfrage auf Neowin dazu, da bestand die Mehrheit der Leute, die es sich installiert haben, tatsächlich aus solchen, die es manuell gestartet haben und nicht aus denen, die es von alleine bekommen haben.
 
@adrianghc: ja aber wenn man es selber anstoßen kann, bzw muss, ist meist irgendwas schief gelaufen. das lag nicht daran, das es in wellen ausgerollt wird.
viele haben es anfangs manuell gestartet, weil sie es eben sofort wollten und nicht erst nach einigen stunden
 
@3PacSon: Bei meinem Vater kam es in Wellen.
Sein Laptop war direkt bei Release und der PC knapp einen Monat später.
 
@Vietz: dann hat er auf dem laptop nicht alles richtig installiert gehabt, oder es gab einen fehler. es wurde vllt die ersten stunden in wellen ausgerollt, das wars aber auch. inzwischen hat es jeder, außer es besteht ein problem und dann muss man es so oder so manuel anstoßen
 
@3PacSon: Es wurde alles richtig installiert...
Ich hab alles gemacht. Bei beiden wurde gesagt, das alles kompatibel ist und beide waren auf dem aktuellen Stand.
Hab bei Beiden geschaut und nur der Laptop hat es direkt angeboten und der Rechner nicht.
Hab dann nur den Laptop aktualisiert und er sollte schauen ob ihm alles passt.
Nach den paar Wochen meinte er, er will es auch auf dem PC. Wollte es sogar erst mit dem MS Tool auf dem PC installieren, bis ich gesehen hab, das der Updater es nun selbst anbietet.
 
@3PacSon: Ich habe an einen Rechner der jeden Tag läuft vorgestern zum ersten mal die Meldung gehabt dass W10 jetzt runtergeladen wird. Bei zwei andern Rechnern hab ich mit dem Migrationstool eine W10 DVD gebrannt und so das Update gemacht. Vermutlich wären die auch erst jetzt offiziell dran.
 
@3PacSon: äh ja, genau was ich gesagt habe :-) mittags registriert, abends war's drauf...
 
@scar1: Canon MP Navigator EX 4.0 läuft bei mir und steuert einen Lide 210 an. Und der läuft, habe es eben nochmals getestet.
 
@Tomato_DeluXe: danke für das Feedback. Werde den Scanner nochmal unter einem anderen Windowsrechner testen. Wie gesagt, an der gleichen Kiste unter 8.1 war es immer etwas hackelig. Am Mac meiner Frau lief/läuft er ohne Probs....
 
@3PacSon: Innerhalb von einem Monat ist das schon nicht schlecht.

PS: Wo hast du die Enterprise Lizenz für Privat her?
 
@Knerd: msdn
 
@3PacSon: Auch die Lizenz? Stört das deinen AG nicht?
 
@Knerd: ich zahle das msdn abo selber. das ist teuer genug
 
@3PacSon: Jedoch ist der Einsatz einer MSDN Lizenz produktiv nicht gestattet ;) Das sind Testlizenzen. Aber egal. Du wirst schon wissen was du machst ;)
 
@3PacSon: Was soll daran schlecht sein? Verstehe ich jetzt nicht. Meinst du, dass ein OS einen Monat nach Veröffentlichung nicht an andere seit Jahren verfügbare ran kommt. Und was soll der Spruch mit kostenlos? Meinst du oem Rechner werden jetzt Billiger weil Windows 10 angeblich nix kostet oder wie? Oder, dass ein neues Windows bei dem Meisten Menschen mit dem Erwerb eines neuen Rechners erst Einzug hält, und Windows 10 Rechner ja schon so lange verfügbar sind kostenlos?

Und was soll das ständige btw LTSB? o.O
 
@daaaani: Ich würde mal sagen das er mit Kostenlos aussagen möchte, das alle Windows 7 und 8 Besitzer upgraden könnten und nicht einen neuen PC kaufen müssten. Damit hat er auch recht, wenn man sich die Zahlen von Windows 7 z.B. ansieht. Win7 hatte einen ähnlichen Start, musste aber bezahlt werden. Ich persönlich finde es schade das 10 nicht schneller durchstartet. Ist ein super Windows und ich will nicht mehr zurück zu 8 oder gar zu 7.
 
@Siniox: Windows 7 Rechner konnte man aber auch recht schnell kaufen. Mit Windows 10 war das nicht so. Windows 10 Rechner kommen ja erst jetzt so richtig und ein OS verbreitet sich hauptsächlich dadurch. Und dieser Markt der PCs schrumpft auch noch. Und was soll daran schade sein, dass es das am schnellsten angenommene Windows ist?
 
@daaaani: Mit Windows 10 sollte nun aber mal auch beim Letzten angekommen sein, das man nicht einen neuen PC braucht um ein neues Windows zu haben. Windows 7 hatte noch das übel, das viele von XP kamen und diese Rechner auch erneuert werden mussten. Eine Win7 Kiste läuft mit 10 einfach weiter, aber egal.

"Und was soll daran schade sein, dass es das am schnellsten angenommene Windows ist?" Das es nicht schon 10% sind? Weil jeder die Möglichkeit hat. Damit der Appstore mal in Fahrt kommt und das Notifikation Center benutzt wird?!
 
@Siniox: Für welche die sich ein wenig mit Computern auskennen ist das doch auch klar. Dennoch kommt ein Großteil der Windows Systeme eben erst mit kauf in die Haushalte! Upgraden konnte man schon eine ganze weile, zwar nicht umsonst und so einfach aber im Fall von Windows 8, trotzdem recht günstig!

Meine Mutter hätte heute noch kein Windows 10 auf ihren Rechner, hätte ich es ihr nicht gemacht. Ja sie hatte auch eine Benachrichtigung von Windows 10 und mir ein Foto von geschickt was das ist, gleich mit der Bemerkung sie will das nicht. Nicht weil sie davon negatives gehört hatte sondern einfach weil sie nicht wusste was es ist, und auch keine Veränderung will!

Und die Mehrheit da draußen mit Rechnern sind keine Computer Nerds!
 
@daaaani: Ich bin hier nur von solchen Leuten umgeben, aber bei 10 (durch die Benachrichtigung) haben die zumindest verstanden das 10 auch auf deren PC läuft und das Windows upgradebar ist und nicht fest mit dem PC verbaut wurde.

Das schlimme ist nur wenn dem Nachbar eines Kollegen eines Freundes das Upgrade den Rechner zerschossen hatte...
 
@Siniox: Den letzten Satz verstehe ich nicht so ganz.

Meine Schwester hat auf ihren Surface Pro auch noch nix gemacht und ihr Freund auf einen Toschiba mit Windows 7 home auch noch nix. Einfach weil sie keinen Nerv und Ahnung haben. Die Dinger werden an gemacht, dann wird gesurft oder email geschaut, hier und da mal was geschrieben und dann wieder aus gemacht. Was auf poppt wird erstmal weg geklickt! ^^ Die meisten Leute pflegen ihre Rechner nicht! Die Dinger werden an und aus gemacht wie ein Fernseher oder Rasierer. Diese Erkenntnis stammt auch aus einer Zeit in der ich mal als Techniker angestellt war.

Wenn da mal Aufkleber auf z.B. Laptops drauf geklebt waren, dann war das schon eine sehr intensive Form der Pflege. Die meisten Dinger waren bekotzt, zugeklebt, mit Haarspray besprüht, voller Tierhaare, Lüfter so zu, dass lüftungsschlitze nicht mehr erkennbar waren, verklebte Tasten. Solche Leute machen mit Sicherheit kein Upgrade. Und mit normalen PC sah es genauso aus. Da hab ich schon tote Tiere drinnen gefunden!

Die Mehrheit bekommt ein neues System mit einem neuem System. ^^
 
@daaaani: Oh Mann...und ich krieg bei jedem Fingerabdruck oder sonstigem Fleck auf Surface, Handy oder Bildschirm gleich die Krise (also, nicht wirklich, aber ich mache ihn sofort weg). :P Einfach abartig, wie manche Leute mit ihren technischen Gerätschaften umgehen.
 
@daaaani: "Bei LTSB handelt es sich um eine spezielle Option für Windows 10 Enterprise-Kunden: Hierbei bekommen sie für einen Zeitraum von zehn Jahren nur Sicherheits-Updates und Hotfixes, aber keine neuen Features. LTSB ist für Geschäftskunden, die mit "missionskritischen" oder auf sonstige Weise geschlossenen Systemen und Anwendungen arbeiten, relevant. Aus Legacy-Gründen ist der IE11 (generell) an Bord von Windows 10, dass Edge komplett fehlt, liegt aber daran, dass Microsoft den neuen Browser von Anfang an und vor allem regelmäßig mit neuen Features versorgen wird. Das aber wollen Unternehmen vermeiden, da das ständige Software-seitige Veränderungen bedeutet bzw. bedeuten würde, aber auch Mitarbeiter jedes Mal neu geschult werden müssten."

http://winfuture.de/news,87474.html

bei LTSB bekommt man ein OS das so bleibt wie es ist .. da kommt nix neues .. und patches hat er ja eh abgeschaltet .. unser @3PacSon scheint a besonders schlaues kerlchen zu sein .. hoffe nur er wusste was er da installiert als er es gemacht hat .. ich will dann die neuen features schon bekommen wenn ich schon das os nutze .. ggg
 
@footballpics.info: 3PacSon weiß schon, was er tut. Außerdem nehme ich an, dass es bei jedem größeren Update (erstmals also im Herbst) ein neues Abbild der LTSB-Version geben wird, von daher ist auch das vermutlich kein Problem.
 
@adrianghc: danke für dein comment!! ich habe bisher alle updates erhalten, die auch die "normalen" versionen erhalten. somit werde ich auch inzukunft, nicht nur sicherheits updates bekommen, sondern auch system verbesserungen, solange es nicht um mobile/app/store zeug handelt. deswegen hab ich schließlich diese version, damit ich mir sowas nicht auf den rechner kommt
 
@footballpics.info: Ich wollte nicht wissen was eine LTSB Version ist sondern warum er es immer erwähnen muss!?

Klinkt für mich so als wäre die Aktivierung für ihn eine Herausforderung gewesen und nun isser stolz auf sich.^^
 
@daaaani: nein ich habe kein grund stolz zu sein. ich bin nur froh, da sich eine möglichst bloatware freie version, auf dem rechner habe. ohne zu erwähnen, das ich diese version hab, hätte ich schlecht sagen können, dass ich zufrieden bin.
mit einer normalen pro version wäre ich es nämlich nicht und würde lieber zurück wechseln.
 
@3PacSon: woher weisst du das du mit ner normalen pro version nicht zufrieden wärst? und welche bloatware auf einem normalen windows 10 pro meinst du? ich habe keine gefunden .. aber ja egal .. i muss das auch net wissen ..

@daaaani: ah ok .. dachte du fragst was denn das für ne version ist .. sorry falsch verstanden .. auf jeden fall scheint die ganz super zu sein .. weiss zwar nicht warum aber is wohl so ..
 
@footballpics.info: weil ich zuerst die pro version getestet hab, samt store und apps. die apps waren nicht zu gebrauchen und die auswahl im store mehr als bescheiden. noch schlimmer als in 8.1. mit bloatware meine ich sachen, die nicht so einfach löschbar sind und wenn dann nur mit schweren eingriffen, oder eben garnicht. wie die apps, der store, cortana, edge, one drive usw.
 
@3PacSon: apps, der store, cortana, edge, one drive usw. .. ja dann .. is ja schön das deine version gefunden hast .. edge solltest du dir anschauen .. also nur so als tip .. wird bald der browser sein der am weitesten verbreitet ist .. aber ja hmm .. kann mir auch eigentlich wurscht sein .. neuerungsverweigerer gibts immer ..
 
@footballpics.info: "wird bald der browser sein der am weitesten verbreitet ist"

Hm, nein, ich glaube eigentlich nicht. :P Was verstehst du unter "bald"?
 
@adrianghc: warum nicht? weil es keine version für win7, win8 und win8.1 geben wird? i denk mal das in 2 bis 3 jahren im privaten bereich nicht mehr viel von den drei windows version übrig sein wird .. ein paar werden auch noch ihre win98 und winxp kisten verschrotten .. das wird alles zu windows 10 werden .. in firmen schauts sicher anders aus .. bezogen habe ich mich aber (ohne nähere erklärung - sorry) auf die privat anwender ..
 
@footballpics.info: Warum nicht? Nun, was bietet Edge, dass man sofort von Firefox oder Chrome umsteigen müsste? Ein paar Millisekunden schnellerer Seitenaufbau? Vielleicht bietet Edge irgendwann wirklich triftige Gründe, umzusteigen, weil es nicht nur gut genug ist, sondern tatsächlich besser und die meist faulen Nutzer zum Umstieg bewegt, aber da ist es noch nicht angekommen.
 
@3PacSon: Es hätte bestimmt noch besser sein können, aber schlecht ist es meines Erachtens auch nicht. Die Zahlen haben mich jedenfalls weder positiv noch negativ überrascht. Dass der Vergleich zu den Vorgängern nicht ganz fair ist (wegen kostenlos und so) ist natürlich klar, leider werden wir wohl nie erfahren, wie der Nutzungsanteil aussähe, wenn man für das Upgrade zahlen müsste, er wäre sicherlich einiges kleiner. Wie dem auch sei, ich finde, die Zahlen bieten weder Anlass für Hallelujah-Gesang noch dafür, sie um jeden Preis runterziehen und klein reden zu müssen.
 
@3PacSon: Deiner kruden Logik zufolge hätten unixoide Desktopbetriebsysteme einen Markanteil von ~ 75% steigend, richtig?

Du taugst nicht mal mehr als Forentroll, so leid es mir auch tut.
 
Naja, es sollte heißen: "startet geringfügig besser als die Vorgänger".

Wenn man bedenkt, dass dies nur dem Umstand geschuldet ist, dass das Upgrade im ersten Jahr kostenlos und die System-Tray-Werbung dafür ziemlich penetrant ist, könnte man sich überlegen, ob man hier wirklich von "besser" sprechen möchte.

Der Verlauf der grünen Kurve wird jedenfalls nicht so schön nach oben gehen, wie bei den Kurven darunter... ;-)
 
@doubledown: Richtig, ein guter Vergleich kann sicherlich erst mit der weiteren Entwicklung gezogen werden (sprich, bleibt der Trend immer (deutlich) oberhalb der Win7 Marke und flacht die Linie ab.
Ansonsten würde ich nicht wirklich von "geringfügig" sprechen. Nach einem Monat 5* besser als der direkte Vorgänger (~5% vs. ~1%) bzw. immerhin 25% besser als Win7 (~5% vs ~4%).
Wodran das liegt ist ja erstmal zweitrangig. Bin da aber bei dir, dass es zum Einen an den Kosten liegt (also bei Win10 eben keine Kosten die anfallen) und zum Anderen auch an der Einfachheit des Upgrades.
 
@scar1: Wobei die 4% von Windows 7 nicht die selben 4% von heute darstellen würde. Als 7 raus kam hatte ich z.B. nur einen PC... Die absoluten Zahlen wären mal interessant.
 
@Siniox: Das ist ein sehr interessanter Punkt.
 
Egal wie es sich verkauft (oder verschenkt). MS hat die Windows Welt unnötig maßlos damit enttäuscht.
 
@Metropoli: Das kommt sehr stark drauf an, wen man aus der Windows-Welt fragt.
 
@Metropoli: ahh .. mit was wurde die windows welt enttauscht??
 
@Metropoli: Du hast eine interessante Sicht der Dinge, könntest du jene auch unpolemisch und faktenbasiert belegen?
 
@adretter_Erpel: Nö, ist nicht nötig. Dass Win10 die Vollverarsche des Jahres ist, das kannst du täglich den Pressemeldungen entnehmen. Wer sich für ein paar bunte Kacheln tief bückt und Spaß mit dem hat was da so von hinten kommt - dem ist eh nicht zu helfen.
 
@Metropoli: Magst Windows XP haben? Da hörst und siehst du nichts mehr von Microsoft.........
 
@Metropoli: Echt? Hmmm die Entäuschung ist bei mir noch nicht angekommen...
 
@Siniox: ...sagt der Fisch und beißt in den Köder.
 
@Metropoli: Ich schaue links, ich schaue rechts, aber wo ist sie bloß, diese Enttäuschung?
 
@Alexmitter: Abwarten. Wenn die Euphorie über das "tolle, neue und kostenlose" verflogen ist, dann wirst du sie spüren. Vielleicht hast du dann den klaren Kopf um dich zu fragen, worin eigentlich der Mehrwert von Win10 zu Win7 oder 8.1 besteht.
 
@Metropoli: Der mehrwehrt ist gegeben. Ob ich als Dev auf die Sache blicke oder als User, Neu ist es für mich schon gar nicht, ich bin schon seit dem ersten Build dabei.
Ob es auf die genialen Möglichkeiten der UWP geht oder um Kleinigkeiten wie Cortana.
Sie es hald so, vielleicht sind das alles keine Gigantischen Neuerungen, Cortana, Edge usw. aber komplett ist es eine Stimmige Mischung.
 
immer diese überflüssigen Diskussionen. soll jeder doch verwenden und nutzen was er will. und wer angst hat, sollte sämtliche Technik wegschmeißen du wieder auf Karteikarten arbeiten. ich werkel nun seit einer Woche ausschließlich unter Windows 10 und habe bisher nichts zu meckern.
 
Hmmmm..... überraschend SCHLECHT gestartet. Das Gros kommt sicherlich immer durch neuen Rechnerkauf. Hier aber ja zusätzlich noch ein gratis Update für alle "Altkunden". Das erste Windows was praktisch verschenkt wird.

Und dafür das nun bei vielen der Button "Hier klicken für gratis Upgrade" verführerisch lockt, ist das nicht gerade ein Blitzstart. Nur 1 Prozentpunkt mehr...
 
@tomsan: "Das Gros kommt sicherlich immer durch neuen Rechnerkauf."
Klar, weil es heutzutage so viele neue Rechnerkäufe gibt und vor allem weil so viele Rechner mit Windows 10 gleich verfügbar waren. Ich würde sagen, das Gros hier sind tatsächlich durch Upgrades.
 
@adrianghc: ...dann verkauft es sich ja sogar NOCH schlechter.

*Normalerweise* kommt ein Schub, weil manch einer "Neues BS?" => "Will neuen Rechner" praktiziert. Kann nun nicht nachvollziehen, warum das nun bei Win10 anders sein soll. Zumal ja auch die Hardware-Verkaufszahlen wieder ein wenig anziehen
 
@tomsan: Dieser Schub fällt jetzt aber weg bzw. ist schwächer, weil erstens selbst ältere Hardware sich noch sehr gut schlägt (das ist doch schon so oft durchgekaut worden) und zweitens das Argument "neues BS -> neuer Rechner" nicht mehr zieht, weil man das neue BS auch ohne neuen Rechner kostenlos kriegt. Zusätzlich gibt es jetzt weniger Argumente für ein neues OS als zu Win7-Zeiten, wo viele Vista übersprungen hatten.
 
@adrianghc: Tja, wer weis es.... so oder so: ein lauer Start. Hätte ich nicht gedacht, bei dem Medienrummel & Gratis-Upgrade.
 
@tomsan: Ist doch alles Marketing-Rummel. Die so genannten verschenkten
Betriebssysteme sollen doch nur eine deutlich stärkere Bindung und Bevormundung (nach Art des Hauses Apple) nach sich ziehen und die Fälschungen mindern.
Wenn man dann gleichzeitig hört, dass zukünftig alle Service Updates still und leise
ohne Einflussnahme des Users auf den PC gelangen - dann reicht es doch. Ich hoffe jedenfalls, dass einige zumindest nachdenklicher werden.
 
@222222:
"Bindung und Bevormundung"
- Bindung selbstverständlich,
- Bevormundung musst du mir etwas genauer erklären.

"die Fälschungen mindern"
- wäre ja nicht verkehrt aber Win7/8 Nutzer werden ihre bisher gecrackten Versionen wohl kaum durch eine Legale Lizenz ersetzen um Win10 dann rechtmäßig einsetzen zu können.

"alle Service Updates still und leise ohne Einflussnahme des Users auf den PC gelangen"
- bist wohl einer derjenigen die Autom. Updates bisher ausgeschalten hatte?
 
@tomsan: interessanter sind sicherlich Zahlen wieviel Benutzer von einem nicht Windows OS jetzt (endlich) auf Windows 10 wechseln, bzw. wieviele Benutzer von einem Windows System zu OSX oder Linux wechseln.
Ganz nüchtern auf diese Zahlen geschaut startet win10 halt einfach mal ~25% besser als Windows7.
 
@scar1: Jupps. Wäre mal spannend das noch mal aufzusplitten unter "Win 10 Upgrader" und "Win 10 Nicht-Upgrader/ Neukunden".
 
@scar1: von OSX zu Win10? Also derjenige müsste im Klammerbeutel gepudert sein. Sicher haben - so auch ich - Win 10 in der Virtualisierung oder als Bootcamp fürs Zocken. Interessant wäre also auch zu wissen, wie viel User es darunter gibt, die Windows nur als Zweitsystem (zocken, beruflich) haben wollen/müssen.
 
@wingrill9: Kenne einige die Windows auf Ihrem Mac als Hauptsystem verwenden, entweder weil ihnen das OS nicht zusagte, ihre Software nicht läuft oder generell nur wegen dem Design gekauft. (spiegelt aber sicherlich nicht die Masse wieder)
 
@tomsan: naja, in der Größenordnung ist der eine Prozentpunkt aber ein Mehr von 25% :-) Und das liest sich ja schon viel besser...


Kommentar abgeben Netiquette beachten!