Google-Werbung wird immer billiger

Eigentlich geht es Google ziemlich gut: 15 Prozent mehr Umsatz und 4,8 Milliarden US-Dollar Gewinn stehen für das vierte Quartal 2014 in den Büchern des Suchmaschinen-Riesen. Indes zeigten sich die Anleger trotz Gewinnsprungs verschnupft. Die Aktie des Unternehmens gab nachbörslich zeitweise um 3,5 Prozent nach. Einer der Gründe für die schlechte Stimmung ist der anhaltende Preisverfall bei der Online-Werbung. Die durchschnittlichen Kosten pro Klick auf Google-Anzeigen (CPC) sind seit Jahren rückläufig. Auch im vierten Quartal ging der CPC um drei Prozent zurück. Die letzte positive Veränderung datiert ins dritte Quartal 2011 (+5 Prozent).
Quelle: Statista
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!