Windows 10: Dieses Update verkürzt Upgrade-Prozess auf 30 Minuten

Microsoft hat vor kurzem versprochen, dass man Windows 10 künftig deutlich schneller auf eine neue Version upgraden kann als noch derzeit. Diese Änderung führt man im Vorfeld des Spring Creators Update durch, schließlich soll bereits das nächste Feature-Update schneller aktualisierbar sein.

Für den beschleunigten Upgrade-Prozess benötigt man einen Patch bzw. ein Update. Dieses hat Microsoft bereits freigegeben, derzeit ist es aber noch nicht über den Update Katalog von Microsoft verfügbar.
Kompatibilitätsupdate für Windows 10 Spring Creators Update
Entdeckt wurde das Update KB4094276 von Nutzern des Forums My Digital Life (via Deskmodder), es spricht die so genannte Out-of-Box-Experience (OOBE) an. So bezeichnet man die Erfahrung bei der erstmaligen Installation einer Software oder eines Betriebssystems, im Fall des Funktionsupdates ist das die Offline-Phase der Installation.

Laut einem Blogbeitrag von Microsoft soll diese Installationsroutine künftig nur noch eine halbe Stunde dauern. Beim Creators Update vor etwa einem Jahr betrug diese Zeit noch durchschnittlich 82 Minuten, beim Fall Creators Update waren es dann nur noch 51 Minuten, beim dritten Creators Update soll es dann noch einmal schneller gehen.

Die .cab-Dateien können hier schon heruntergeladen und installiert werden, zwingend notwendig ist dieser Schritt aber nicht. Microsoft wird KB4094276 zweifellos vor der Verteilung des Spring Creators Update regulär über Windows Update zur Verfügung stellen.


Vorbote

Dieser Download ist also vor allem etwas für Spezialisten. Man kann das Update aber sicherlich als Vorboten für die bevorstehende Veröffentlichung des Spring Creators Update sehen. Denn das nächste große Frühjahrs-Update steht vor der Tür, die Version 1803 ist wohl auch schon fertig und wird in den nächsten Tagen und Wochen veröffentlicht.

Update: Laut den Erfahrungen und den Tests unserer Community (Danke an DK2000 und RalphS) ist es unklar, ob man KB4094276 tatsächlich installieren muss, wenn man das mit 22. März 2018 freigegebene Update mit der Nummer KB4089848 bereits installiert hat. Aber wie bereits geschrieben: Der Endnutzer kann und soll von solchen Experimenten ohnehin ablassen, da er davon ausgehen kann, dass Microsoft automatisch alle notwendigen Schritte per Windows Update verteilt. Und das ist offenbar auch schon passiert.

Siehe auch: Windows 10 Spring Creators Update fertig -Build 17133 soll RTM sein

Windows 10 Was das große Update im Frühling bringt Download Windows 10 Fall Creators Update - ISO-Dateien
Diesen Download empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles