Cheatcard - Genialer Spickzettel für Fotografen

Die Cheatcard der Hamburger Fotospots veranschaulicht auf einfache Art und Weise, welche Auswirkungen das Ändern der Blende, Belichtungszeit und ISO-Werte bei Spiegelreflexkameras hat. Dank seines kompakten Formates lässt sich das Kärtchen leicht in jeder Fototasche verstauen.
Cheatcard Cheatcard der Hamburger Fotospots
Der praktische Spickzettel richtet sich sowohl an Einsteiger als auch fortgeschrittene Fotografen und zeigt mithilfe der entsprechenden Werte und kleiner Abbildungen, wie die unterschiedlichen Einstellungen der Blende, Belichtungszeit und ISO die Eigenschaften eines Fotos beeinflussen. Dadurch fällt es Fotografen leichter, die korrekten Einstellungen für ihre Kamera zu finden, etwa dann, wenn sie ein sich schnell bewegendes Objekt fotografieren oder einen unscharfen Hintergrund erzielen möchten.

Hinweis: Das hier zum Download angebotene ZIP-Archiv enthält die Cheatcard sowohl als PDF-Datei zum Ausdrucken in deutscher sowie englischer Sprache und als JPG-Dateien in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Nach dem Ausdrucken des PDF-Dokuments hat die Cheatcard etwa die Größe einer Visitenkarte. Infografik: Das BelichtungsdreieckDas Belichtungsdreieck
1,40 MB
3.075
Diesen Download empfehlen
Kommentieren36

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann mir keinen "Fotografen" vorstellen der so einen Spickzettel nötig hätte. Passender wäre: "Genialer Spickzettel für Amateurfotografen/Fotografie Anfänger"
 
@MacSpeedy: Also für mich ;) Jetzt benötige ich nur noch eine gute DSLR/DSLM für unter 1000 Euro.
 
@kubatsch007: Fuji XT-10 mit dem 23mm f2 WR scheint da eine gute Kombo zu sein.
 
@MacSpeedy: Die Kombi hatte ich noch gar nicht in Erwägung gezogen. Bis jetzt waren das eher Canon D77, D80, Panasonic G70, G81 und Nikon D5300, D5500. Und alle davon mit den Kit Objektiven.
 
@kubatsch007: Falls es eine DSLR werden soll empfehle ich Nikon. Wegen der Sensoren. Meist bessere ISO Performance und definitiv ein deutlich höherer Dynamikumfang. Nutze selbst nur Nikons, allerdings ausschließlich Vollformat Geraffel.

Such evtl. eine gebrauchte D7100 oder D7200, da die im Vergleich zu deinen gelisteten Geräten einen Wahnsinns AF haben.
 
@MacSpeedy: DLSR definitiv Nikon, stimme zu. Ich würde (wenn ich nicht schon nen riesigen Objektiv-Park hätte) heute aber eher auf Sony Alpha setzen. Die A6000 kriegt man mit hervorragender Linse weit unter 1000.
 
@MacSpeedy: Gebraucht? Ich kenne mich mit Kameras nicht so gut aus, um deren Zustand wirklich beurteilen zu können. Oder kann man sagen, dass eine Kamera in Ordnung sein sollte, wenn es keine optischen Schäden am Gehäuse usw. gibt?
 
@Bautz: Stimme ich nur bedingt zu. Sony ist Schweineteuer. Und in der Praxis ist der AF nicht so toll wie Sony anpreist. Bei Gegenlicht völlige Aussetzer, und deutlich langsamer als alle meine DSLRs. Fuji scheint da nen bisschen schneller zu sein als die Sonys.

Und das ganze vergleiche ich mit einer Sony Alpha 7 II(Selbst getestet). Gerade bei Vollformat spielt sich der Größenunterschied noch mal eher Negativ aus, denn die professionellen Linsen sind teilweise größer und schwerer als die Konkurrenz-DSLR-Linsen. Somit sehr unbequem und unhandlich. Bei Amateurnutzung aber zu vernachlässigen.
 
@kubatsch007: Optischer Zustand, Auslöseanzahl beachten und ein Testfoto bei geschlossener Blende vor einer hellen Fläche machen um eventuelle Sensorflecken zum Vorschein zu bringen.

(Lebenszeit ist meines Wissens nach bei der 7000er Serie auf 100-150K Auslösungen ausgelegt. Die laufen aber teilweise mit weit über 500K noch.)
 
@MacSpeedy: Ich hab mir das manuell fokussieren schon lange angewöhnt. Sogar beim Smartphone mache ich das, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen.

Sony Alpha 7 II bzw. 3-stellige Nikons spielen aber auch eher in einer anderen Liga als die hier eher avsierten A6000 vs. Nikon D5x00 bei Gesamtbudget von 1000€.

In dem Bereich ist Nikon klar erste Wahl, im Bereich Prosumer (also D5x00 bzw. D7x00) sind die Systemkameras allgemein, die Sony Alpha im besonderen, aber die bessere Wahl.
 
@MacSpeedy: Okay, Danke. Ich schaue mich mal nach geeigneten Angeboten um.
 
@MacSpeedy: iso performance gehört aber definitiv zu sony. zweitens zu fuji. canon und nikon sind da nicht mehr sichtbar ;)
 
@lazsniper2: Das musst du mir mal genauer erklären. Vor allem da Sony die Sensoren für Nikon fertigt. Die liegen gleichauf.
 
@lazsniper2: Sony und Nikon haben die gleichen Sensoren, das kann nicht stimmen. Übrigens brauche ich wirklich nur seltenst ein ISO über 800, und das kriegte sogar mein Lumia 820 weitestgehend rauschfrei hin.
 
@Bautz: Gleich sind sie nicht ganz, aber sehr ähnlich. Der D800 Sensor war eine Entwicklung von Nikon, nur Sony hat ihn gefertigt. Die D800/E liegt von der ISO Performance leicht vor der a7R, sowie die D600 einen deutlich besseren Sensor hat als die a7 II wobei die Kamera bedeutend älter ist.
 
@Bautz: gibt genügend berufsfelder die bis iso 3200 ein vernünftiges bild hinbekommen müssen... stichwort eventfotografie, theater, konzerte, etc. da gibts dann schon himmelweite unterschiede.
 
@lazsniper2: Die rennen dann aber halt auch mit ner Vollformat rum, nicht mit den APS-Cs.
 
@Bautz: genau. ich nutze auch die kombi sony 7r ii und 7 ii ;)
 
@lazsniper2: Ich hab ne Nikon D600 und ne D5300. Wobei ich die D5300 irgendwie lieber benutze tagsüber. Die D600 bietet halt bei Nachtaufnahmen klare vorteile, aber sonst ist die D5300 doch etwas moderner.
 
@kubatsch007: nimm die canon 100 mit einem guten kleinen teleobjektiv, liegt so um die 1000€ dann. Ist ein nettes Set und für Anfänger gut geeignet :-)
 
@kubatsch007: Was nutzt dir ne "gute" DSLR wenn du weder damit umgehen kannst, noch vernünftige Objektive benutzt? :)
 
@sandvik: jeder fängt mal bei null an...
 
@MacSpeedy: Ich auch ned ;-)
Aber für nen Amateur schon gut!
 
@MacSpeedy: Einer der es gelernt hat wird das nicht brauchen. Aber einer der es gerade lernt durchaus ;)
 
@MacSpeedy: jeder der hier bei dir auf - geklickt hat, hat sich als amateur geoutet. wer das hier an technik als basis nicht draufhat, kann das nur mit photografischem talent kompensieren. möglich, aber schon schwierig


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Neues aus dem Software-Forum