WhatsFapp 1.25: Alternativer WhatsApp-Client für mehrere Accounts


WhatsFappMehrere WhatsApp-Accounts auf einem Gerät
WhatsFapp ist ein alternativer Client für das populäre Messenger-Netz WhatsApp, der nach der Aufregung um die Sperrung von Nutzern, die auf extern entwickelte Apps setzten, entstand. Die Entwickler sichern hier nun zu, dass bei der Verwendung ihrer Software kein Risiko eines Banns besteht und bietet einige nützliche Features.

In erster Linie ist dabei natürlich die Möglichkeit zu nennen, dass der Nutzer mit der App die Möglichkeit hat, mehr als nur einen WhatsApp-Account zu verwenden. Das kann beispielsweise vorkommen, wenn der Anwender bisher ein Smartphone privat und eines für den Beruf einsetzte und auf jedem auch WhatsApp zur Kommunikation einsetzte. Und auch bei Besitzern von Dual-SIM-Handys kann dies der Fall sein.

Nach der Installation von WhatsFapp kann in der App eine beliebige Telefonnummer angegeben werden, die für den hier genutzten Account eingesetzt werden soll. Dies sollte natürlich eine Mobilfunknummer sein, auf die man auch sonst selbst Zugriff hat, da WhatsApp an diese einen Verifikations-Code schickt, der anschließend einzugeben ist.

WhatsFapp verlangt inzwischen nicht mehr nach einem sonderlich aufwändigen Installations-Prozess. Bei anderen alternativen Clients, die die Verwendung eines zusätzlichen Accounts ermöglichen, ist es notwendig, die originale WhatsApp-Anwendung erst zu deinstallieren und später wieder aufzuspielen, um den eigentlichen Account für das jeweilige Smartphone verwenden zu können. Das ist hier nicht notwendig, die App kann also einfach installiert und konfiguriert werden. Weiterhin bietet WhatsFapp eine Reihe von Features, die bereits die Nutzer von WhatsApp+ zu schätzen wussten.

WhatsFappWhatsFappWhatsFappWhatsFapp

Die Entwickler stellen die APK in verschiedenen Versionen zur Verfügung. Hier erhaltet ihr jene, die mit den originalen WhatsApp-Emoticons ausgestattet ist, die von iOS entlehnt wurden. Es gibt die App aber auch mit Bilder-Sets von Twitter und Google. Ferner bieten die Entwickler auf ihrer Seite ein identisches Package mit geringfügig anderer Kennung an. Dadurch kann die App quasi ein zweites Mal installiert werden, falls auf einem Smartphone sogar ein dritter Account verwendet werden soll.

Fazit: WhatsFapp ist sowohl für Nutzer mehrer WhatsApp-Accounts interessant, als auch für solche, die ohnehin lieber mit einem alternativen Client arbeiten, da sie mit den eingeschränkten Features des Originals nicht zufrieden sind. Doch es ist weiterhin Vorsicht geboten - denn es kann nicht ausgeschlossen werden, dass WhatsApp erneut einen Weg findet, Anwender ohne originale App zu erkennen und zu sperren.

Tipp: Sie können Ihre Nachrichten auch über ein Web-Inferface im Browser verschicken, falls Sie mal Ihr Smartphone nicht zur Hand haben. Derzeit funktioniert dies jedoch nur mit Google Chrome, Opera und Firefox. Weitere Informationen können Sie unserem Beitrag zu WhatsApp Web entnehmen.

Bonus-Tipp: Keine Lust mehr auf WhatsApp? Dann schauen Sie sich doch einmal unseren Artikel "Tschüss WhatsApp - das sind die besten Alternativen" an.
23,06 MB
1.567
Diesen Download empfehlen
Kommentieren17

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture wird gehostet von Artfiles