Project Maelstrom (Beta) - neuartiger BitTorrent-basierter Browser

BitTorrent Inc., das hinter dem bekannten Peer-to-Peer-Protokoll stehende Unternehmen, hat Ende des Vorjahres einen auf P2P-Technologie basierenden Browser angekündigt. "Project Maelstrom", so der Codename, war anfangs nur als Alpha-Test, für den eine gesonderte Bewerbung erforderlich war, verfügbar. Nun hat man eine öffentliche Beta (Version 44.0.1.3) freigegeben.
Project Maelstrom
Wer Project Maelstrom ausprobieren will, der benötigt aktuell einen Windows-Rechner, andere Betriebssysteme werden vorerst nicht bedient. BitTorrent hat auch große Pläne für den Browser, man will damit die "Grundlage für die nächsten 20 Jahre des Internets" erschaffen, wie VentureBeat berichtet, konnte man in der ersten Testphase mehr als "10.000 Entwickler und zusätzliche 3500 Publisher" für das Projekt gewinnen.

Der etwas (bzw. sehr) andere Browser

Allerdings ist Project Maelstrom kein "normaler" oder vollständig eigenständiger Browser. Die Oberfläche erinnert nämlich stark an Googles Chrome und das ist kein Zufall, da Maelstrom auf Chromium basiert. Damit funktioniert die BitTorrent-Anwendung auch als Standard-Browser für HTTP bzw. HTTPS, Anpassungen der Oberfläche sind kaum vorhanden - mit einer Neuentwicklung wie Vivaldi ist Maelstorm also nicht vergleichbar.

Entsprechend schreibt VentureBeat, dass der Browser ohne die Unterstützung interessierter Drittentwickler "im Wesentlichen nutzlos" sei. Das räumt auch Robert Velasquez, Produktmanager beim BitTorrent-Projekt, ein: "Die größte Einschränkung ist derzeit die Menge an Inhalten. Es ist ein neuer Weg, etwas zu veröffentlichen, und deshalb gibt es auch noch nicht so viele Webseiten, die als Torrents zur Verfügung gestellt werden."

Das ist aber Sinn und Zweck der Beta, man will das Interesse der Entwickler auf sich ziehen und auch etwaige fehlende Bestandteile bzw. Funktionen aufspüren. Als größte "technische Begrenzung" bezeichnet Velasquez aktuell "dynamische Inhalte": "Es gibt derzeit keine brauchbare Datenbank-Option, die bei P2P ohne zentralen Server auskommt, somit ist das meiste, was man zu sehen bekommt, statisches JavaScript und HTML-basierte Apps und Sites."

Project MaelstromProject MaelstromProject MaelstromProject Maelstrom

38,16 MB
430
Diesen Download empfehlen
Kommentieren8

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture wird gehostet von Artfiles