InSSIDer Home - Störende WLANs ausfindig machen

Mit dem englischsprachigen Programm InSSIDer Home in der letzten Freeware-Version 3.1.2.1 lassen sich WLANs in der Umgebung anzeigen und hinsichtlich Funkkanal oder Empfangsstärke als mögliche Problemquellen für das eigene Drahtlosnetzwerk ausfindig machen.
InSSIDer HomeFindet WLAN-Störer: InSSIDer

Netzwerke überprüfen

InSSIDer listet nach dem Scannen der in Reichweite befindlichen Netze verschiedene Eckdaten wie den Namen des WLANs (SSID), die Signalstärke, den belegten Funkkanal, das Verschlüsselungsverfahren oder den Hersteller des Routers nebst MAC-Adresse auf. Anhand von Diagrammen werden die Informationen anschaulich dargestellt und etwaige Überschneidungen sichtbar. Filtermöglichkeiten erlauben eine Anpassung der angezeigten WLANs. Unterstützt werden sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Band funkende Netze, deren gemeinsame Ansicht sich über den Menüpunkt "View" auch abschalten lässt.

Hat sich ein freier oder kaum beeinträchtigter Funkkanal ausfindig machen lassen, muss dieser manuell im Router eingestellt werden, um die Verbindung zu verbessern. Eine Punktebewertung im Programm namens "Link-Score" gibt einen Anhaltspunkt zur Qualität des eigenen WLAN-Signals, wodurch ein Vergleich zwischen vorher und nachher vereinfacht wird.

Störenfrieden auf der Spur

InSSIDer Home liefert die wichtigsten Informationen, die zur WLAN-Optimierung hinsichtlich der benachbarten Funknetze wichtig sind. Leider wird das Programm nicht mehr als Freeware weiterentwickelt, sondern auf der Herstellerseite in neuerer Version mit weiteren Funktionen kostenpflichtig angeboten. Eine ebenfalls kostenlose, aber auch nicht mehr weiterentwickelte Alternative gibt es beispielsweise mit NetStumbler.

Hinweis: InSSIDer Home benötigt Microsofts .NET Framework 4, um lauffähig zu sein.

InSSIDer HomeInSSIDer HomeInSSIDer HomeInSSIDer Home

4,54 MB
1.532
Diesen Download empfehlen
Kommentieren9

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture wird gehostet von Artfiles