Google Earth - Virtueller Globus

Mit Google Earth (7.1.5.1557) können Sie auf das umfangreiche Karten- und Satellitenbildmaterial von Google zugreifen. Im Zentrum der Anwendung steht ein virtueller Globus, der an beliebigen Stellen oftmals bis zur Straßenebene (Street View) herangezoomt werden kann.
Google EarthEuropa in Google Earth

3D-Darstellung, Routenplaner und mehr

Gebirge und Gebäude lassen sich vielerorts auch in einer 3D-Ansicht darstellen. Weitere Funktionen sind ein Routenplaner, ein Reiseführer und die Möglichkeit, GPS-Daten zu importieren und darzustellen.

Ferner erlaubt Google Earth auch die Darstellung historischer Bildaufnahmen. Mit dem Kartenmaterial sind zudem zahlreiche Fotos verknüpft, die sich direkt in der Anwendung darstellen lassen.

Google EarthGoogle EarthGoogle EarthGoogle Earth

34,51 MB
86.644
Diesen Download empfehlen
Kommentieren10

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man das einfach über die alte version drüber installieren?
 
@Pirate: sogesehn ist das programm ja nich ganz schlecht nur das man da nicht alle orte genau anschauen kann wie z.B. wenn man sich oder andere kleinere orte anschauen will sieht man die nur verschwommen und andere orte sieht man genauer. Daher muß an diesem oprogramm noch einiges überarbeitet werden.
 
@SyborgGR: Das einige Gebiete verschwommen sind liegt einzig und allein, das für diese Berreiche nur Satellitenbilder voliegen und keine Luftaufnahmen, wie zum Beispiel aus einem Flugzeug...
 
@AshHaushaltswaren: Dazu sind die Aufnahmen total veraltet.
Die Bilder meiner region stammen dort nach der Bebauung her aus dem Jahr 2007!
Aber Google legt eben mehr Prorität auf große Städte als kleine Provinznester.
 
@Pah-Geist!: hättest du mal geschaut von wann der post ist :-) -- AshHaushaltswaren am 15.09.06 um 12:56 Uhr
 
@Sir @ndy: haha :D
 
@Sir @ndy: Die Bilder sind dennoch veraltet. Vor 9 Jahren waren dort Bilder von 2002 drin ;-)
 
Bis vor 2 Monaten (cirka) war bei uns noch immer der Kreisverkehr als Kreuzung abgelichtet-jetzt erkennt man den Kreisverkehr.Superaktuell kann aber auch das Kartenmaterial nicht sein,da 40 Meter nach Links noch der Rewe zu sehen ist ( den es seit letztem Jahr nicht mehr gibt) Mit der Detailgenauigkeit ist´s tatsächlich ob die Region "beflogen" wird und dadurch Aufnahmen enstehen.Aber durch den Einsatz von Drohnen wird das immer mehr werden von den Details her...Denke so in 10-15 Jahren kann man den Festgetretenen Kaugummi am Bordsteinrand von Köln-Kalk sehen...oder die Telefonnummer des Autoankäufers auf einer Visitenkarte....


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture wird gehostet von Artfiles