Xp-AntiSpy 3.98-3 Beta - Anti-Schnüffel-Tool jetzt für Windows 10

Bereits vor dem Launch von Windows 10 kam teilweise massive Kritik an Microsofts von manchen Anwendern abgelehnten Maßnahmen zur Erfassung von Nutzungsdaten und anderen Features des neuen Betriebssystems auf, die mutmaßlich die Privatsphäre der Nutzer beeinträchtigen können. Dies hat auch den Entwickler des bekannten Tools xp-AntiSpy dazu bewegt, seine Software für Windows 10 neu zu beleben.
xp-AntiSpy 3.98-3 Betaxp-AntiSpy ist jetzt auch für Windows 10 erhältlich
xp-AntiSpy unterstützt ab sofort auch Windows 10, kann aber auch in Verbindung mit älteren Windows-Versionen ab Windows XP aufwärts verwendet werden. Mit dem Tool können diverse Einstellungen von einem zentralen Ort aus modifiziert werden, wenn man die Weitergabe von Eingaben und anderen Daten an Microsoft oder andere externe Anbieter vermeiden möchte. Darüber hinaus bietet das Programm auch noch einige andere Maßnahmen zur Systemoptimierung.

Für Windows 10 hat der deutsche Entwickler seinem Tool eine Reihe neuer Features verpasst, die unter anderem die Weitergabe von Telemetriedaten unterbinden sollen. So wird zum Beispiel auch die Option geboten, keine Informationen zum Schreibverhalten des Nutzers zur Verbesserung von Windows in künftigen Versionen weiterzureichen. Grundsätzlich kann man die meisten mit xp-AntiSpy zu deaktivierenden Features auch über die Einstellungen von Windows 10 selbst abschalten, doch hier werden sie zentral zugänglich gemacht.

Folgende Neuerungen sind in der jüngsten Ausgabe von xp-AntiSpy enthalten, die vom Entwickler in seinem Weblog noch ausdrücklich als Beta bezeichnet wird:

  • Versionserkennung des Bertriebssystems überarbeitet und korrigiert. Jetzt werden auch Versionen > Windows 7 korrekt erkannt und Angezeigt
  • Einstellung ‚Diagnose und Nutzungsdaten deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Verwendung der Werbe-ID verbieten‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Keine Information zum Schreibverhalten übertragen‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Feedbackhäufigkeit deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Biometrie deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Websuche deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Deaktivieren der Lokalisierungsfunktionen‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚WiFi Sense deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Seitenvorhersage deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Windows Update nicht via P2P weiterverteilen‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Inventarisierung deaktivieren‘ hinzugefügt
  • Einstellung ‚Kennenlernen deaktivieren‘ hinzugefügt

  • Startet man xp-AntiSpy zum ersten Mal, wird jeweils ein Profil erstellt, in dem die aktuell festgelegten Einstellungen gespeichert werden. Dadurch können eventuelle Änderungen durch einfaches Neuladen der ursprünglichen Einstellungen wieder zurückgesetzt werden, ohne sich einzeln durch die jeweiligen Settings hangeln zu müssen. Ferner stellt xp-AntiSpy eine Reihe weiterer Tweaks bereit, die auch die Geschwindigkeit des Systems erhöhen sollen. Beispielsweise können Sie automatische Neustarts bei Abstürzen verhindern, das Herunterfahren beschleunigen oder die automatische Netzwerksuche abstellen. Im unteren Programmteil sehen Sie für jede Funktion eine kurze Erklärung.

    Als Alternative zur manuellen Systemoptimierung bietet xp-AntiSpy auch vorgefertigte Profile, mit denen sich schnell die optimalen Einstellungen setzen lassen. Über Spezialfunktionen können Sie außerdem den TimeServer ändern und das Verbindungslimit von Windows XP erhöhen.


    Einfaches System-Tuning

    xp-AntiSpy war für Windows-XP-Nutzer lange Zeit ein unverzichtbares Utensil zur einfachen Optimierung des Systems. Durch die Unterstützung neuerer Betriebssysteme hat das Tool aber auch heute noch seine Daseinsberechtigung.

    xp-AntiSpy 3.98-3 Betaxp-AntiSpy 3.98-3 Betaxp-AntiSpy 3.98-3 Betaxp-AntiSpy 3.98-3 Beta

    460,80 KB
    621.523
    Diesen Download empfehlen
    Kommentieren12

    Das könnte Sie auch interessieren

    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    WinFuture wird gehostet von Artfiles